Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Das Herz der CRF. Alles rund um den Antrieb
Benutzeravatar
BikeWilli
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2020, 22:01
Mein Motorrad:: CRF 250 L

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von BikeWilli » Montag 19. Oktober 2020, 11:39

ken hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 07:19
Rechte Seite am Zylinderkopf beim Ansaugschlauch
ist ein unterdruck-schlauch
knick ihn oder verschliss ihn Zylinderkopfseitig so dass keine Luft durchgeht.
Ja und dann starten
lg erich
Rein interessehalber, was bewirkt den der Unterdruckschlauch?
CRF -> the hiking bike

ken
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 8. September 2019, 08:48
Wohnort: vienna u. CNX
Mein Motorrad:: CRF 250L xr250l

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von ken » Montag 19. Oktober 2020, 14:45

der Luftschlauch geht zu einem Kanister unterhalb des Drosselklappenkoerper ,der die Gase von deinem Motorrad sammelt,
die dann über ein Magnetventil in dem Zylinderkopf zur Verbrennung
eingeleitet werden.

Städi
Beiträge: 190
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von Städi » Montag 19. Oktober 2020, 20:58

ken hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 14:45
der Luftschlauch geht zu einem Kanister unterhalb des Drosselklappenkoerper ,der die Gase von deinem Motorrad sammelt,
die dann über ein Magnetventil in dem Zylinderkopf zur Verbrennung
eingeleitet werden.
Ohh sehr intressant. Werd ich Testen.
Dankeschön

Herb
Beiträge: 523
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von Herb » Sonntag 25. Oktober 2020, 18:18

Gibts denn schon ein Ergebnis?
Two beers or not two beers?!? 8-)

Städi
Beiträge: 190
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von Städi » Donnerstag 29. Oktober 2020, 18:48

Herb hat geschrieben:
Sonntag 25. Oktober 2020, 18:18
Gibts denn schon ein Ergebnis?
Ja gibts. Es waren die Einspritzventille. Sehr ärgerlich.

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Schwaig
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von rallyMichl » Freitag 30. Oktober 2020, 18:59

Das Einspritzventil. Einzahl! :D

Städi
Beiträge: 190
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von Städi » Freitag 30. Oktober 2020, 21:17

rallyMichl hat geschrieben:
Freitag 30. Oktober 2020, 18:59
Das Einspritzventil. Einzahl! :D
Richtig
Aber mehr als nur ärgerlich :lol:

Städi
Beiträge: 190
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von Städi » Montag 16. November 2020, 20:43

Soo die Maschiene ist jetzt beim Mechaniker :oops: :oops: :oops:

Angefangen hat es letztes Donnerstag auf dem Weg zur Arbeit. Nach etwa 20 sekunden im Leerlauf tauchte der Drehzahlmesser um einen Balken nach unten. Er Stotterte kurz und Lief wieder Normal.

Beim weg nach Hause am letzten drittel meines Heimwegs, passierte es wieder 2-3 mal. Zudem beim beschleunigen, nahm er das Gass verzögert an. Allerdings nicht jedesmal. Nicht weiter schlimm dachte ich mir. Freitags wieder zur Arbeit und retour gefahren. Und am abend noch Motorex Systemguard in dem Tank gekippt. Anschliessend bin ich noch 15 km gefahren.

Am Samstag bin ich zum Mech gefahren, dass er mein Motorrad mal am Pc anschliesst. Es wurde ein fehler bei der Einspritzung und ein unbekannter Fehler angezeigt. Er sagte mir, dass er den unbekannten fehler abklärt. Und ich kann ohne schlechtes Gewissen weiter fahren.

Heute auf dem Weg zur arbeit, war wieder nichts wirklich schlimmes.
Auf dem weg nach Hause stellte am Rotlicht der Motor aus. Und liss sich auch mit zwischengass nicht mehr richtig starten.

Also dem Pannendienst angerufen. Und nun ist sie auf dem Weg zum Mechaniker. :oops: :oops: :oops:

Benutzeravatar
250RA
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 14. November 2020, 09:20
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von 250RA » Montag 16. November 2020, 21:23

Das tut mir leid für dich...

Ich tippe auf die Benzinpumpe.
Hatte ähnliche Probleme bei meiner 690er Enduro. War ein sporadischen und nicht reproduzierbarer Fehler. Auch nicht Temperaturabhängig.

Vorher habe ich folgendes gecheckt/gewechselt:
- Einspritzdüse
- Benzinfilter (leider im Tank)
- Drosselklappe angelernt
- alle Massepunkte überprüft
- Zündkerze, Stecker und Kabel überprüft
- Tankentlüftung gecheckt
- alle Leitungen gecheckt
- Benzinfördermenge überprüft
- Seitenständerschalter überprüft
- auf Falschluft überprüft
- Temperatur auf elektrische Bauteile gegeben

Am Ende war es schlicht und einfach die B.Pumpe.

Wünsche dir viel Erfolg
Wahnsinn statt Hubraum

Städi
Beiträge: 190
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Motor schaltet während der fahrt ab und lässt sich nicht starten

Beitrag von Städi » Montag 16. November 2020, 22:01

250RA hat geschrieben:
Montag 16. November 2020, 21:23
Das tut mir leid für dich...

Ich tippe auf die Benzinpumpe.
Hatte ähnliche Probleme bei meiner 690er Enduro. War ein sporadischen und nicht reproduzierbarer Fehler. Auch nicht Temperaturabhängig.

Vorher habe ich folgendes gecheckt/gewechselt:
- Einspritzdüse
- Benzinfilter (leider im Tank)
- Drosselklappe angelernt
- alle Massepunkte überprüft
- Zündkerze, Stecker und Kabel überprüft
- Tankentlüftung gecheckt
- alle Leitungen gecheckt
- Benzinfördermenge überprüft
- Seitenständerschalter überprüft
- auf Falschluft überprüft
- Temperatur auf elektrische Bauteile gegeben

Am Ende war es schlicht und einfach die B.Pumpe.

Wünsche dir viel Erfolg
Ich tippe eher auf den Temperatursensor.

Da die Leerlaufdrehzahlen im Leerlauf bei Kaltem Motor sehr hoch sind.

Da allerdings das Benzin befor die Einspritzung in den arsch ging, schwarz war ist es gut möglich das es auch die Benzinpumpe ist.

Antworten