Lenkkopflager

Rahmen, Schwinge, Gabel und Federbein
Benutzeravatar
Svendura
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 27. September 2019, 12:56
Wohnort: Kiel
Mein Motorrad:: CRF250 Africa Single
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

Beitrag von Svendura » Mittwoch 18. Mai 2022, 14:19

LaLü hat geschrieben:
Mittwoch 18. Mai 2022, 14:11
Bei welchem HH bist Du?
Bei Honda in Lütjenburg. Ich habe den Fahrwerksumbau in Verdacht, dass dabei auf irgendeine Art der Lenkkopf beeinträchtigt wurde.
www.svendura.de

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 904
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Lenkkopflager

Beitrag von LaLü » Mittwoch 18. Mai 2022, 14:24

OK.... da steht meine CRF auch gerade 🤯

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 1081
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Langenhagen
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

Beitrag von Micha » Mittwoch 18. Mai 2022, 14:25

Was machen die denn da??? Alle 4000 km ein Lager, das ist doch nicht normal! Ich fahre an allen Hondas (derzeit vier) noch das erste Lager und hatte auch mit anderen Hondas keine Probleme damit. Vielleicht mal nach 100.000, aber doch nicht nach so wenig Laufleistung.
Viele Grüße,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

Benutzeravatar
Svendura
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 27. September 2019, 12:56
Wohnort: Kiel
Mein Motorrad:: CRF250 Africa Single
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

Beitrag von Svendura » Mittwoch 18. Mai 2022, 14:27

LaLü hat geschrieben:
Mittwoch 18. Mai 2022, 14:24
OK.... da steht meine CRF auch gerade 🤯
*lach* Ich bin eigentlich bisher sehr zufrieden mit Disco. Mich nervt bloß die An- Abreise von Kiel und sich jedesmal abholen lassen. Für das LKL hab ich noch keine Lösung gefunden. Vielleicht kauf ich einfach nächstes Jahr eine CRF300 Rally. Dann bin ich in Rente und hab mehr Zeit zum Reisen :-)
www.svendura.de

Crf249
Beiträge: 190
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 22:00
Wohnort: 47445 Moers
Mein Motorrad:: Crf250L MD38 2013

Re: Lenkkopflager

Beitrag von Crf249 » Donnerstag 19. Mai 2022, 10:46

Hallöchen
Dein LKL wird zu stramm eingestellt !
LKL Vorspannung soll 10,2-21,2N
Gemessen mit Federwaage, bezweifle das in deiner Werkstatt das nicht gemacht wurde( mangels Waage)
Empfehle bei einem anderen Händler
Das LKL lockerer einzustellen.
Da ließe sich mit Termin Draufwarten.
Bin im Juni auf dem Weg nach Flensburg
Könnten uns Treffen ?
Und sonst gute Reise viel Abenteuer
auf deinem Weg .

Gruß vom Niederrhein Uli
Nichts ist so Beständig,wie die Veränderung!

Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 228
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 12:59
Wohnort: Karlsruhe
Mein Motorrad:: CRF300L + CRF250L
Kontaktdaten:

Re: Lenkkopflager

Beitrag von Tobi » Donnerstag 19. Mai 2022, 19:55

Wir haben zwei CRF mit ~ 100000km und immer noch die ersten Lager. Langsam könnte man sie wohl mal wechseln, aber fahren kann man damit noch ohne Probleme. Keine Ahnung was die Leute so mit ihren Lenkkopflagern in Deutschland machen?

Benutzeravatar
Gero27
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2019, 13:28
Wohnort: SBK
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Lenkkopflager

Beitrag von Gero27 » Donnerstag 19. Mai 2022, 20:05

Tobi hat geschrieben:
Donnerstag 19. Mai 2022, 19:55
Wir haben zwei CRF mit ~ 100000km und immer noch die ersten Lager. Langsam könnte man sie wohl mal wechseln, aber fahren kann man damit noch ohne Probleme. Keine Ahnung was die Leute so mit ihren Lenkkopflagern in Deutschland machen?
Die fahren wahrscheinlich, wie ich auch, einfach Motorrad. Meine Rally ist auch die erste meiner bisher 10 Maschinen, bei der das Lenkkopflager hinüber ist. Beim TÜV vor knapp zwei Jahren hat der Prüfer schon ein nachdenkliches Gesicht gemacht. Nach meiner derzeitigen Tour muss ich da auf jeden Fall ran, die neuen Lager liegen schon bereit.
Gruß Roland

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 481
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Lenkkopflager

Beitrag von rallyMichl » Donnerstag 19. Mai 2022, 23:14

Wer weiß ob da die Fräsungen unten und oben im Lenkkopf richtig fluchten, wenn das Lager so schnell hinüber ist. Dann trägt das Lager nicht auf der ganzen Fläche und entsprechend schnell geht es dahin.

Crf249
Beiträge: 190
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 22:00
Wohnort: 47445 Moers
Mein Motorrad:: Crf250L MD38 2013

Re: Lenkkopflager

Beitrag von Crf249 » Freitag 20. Mai 2022, 15:41

Hallöchen
Nach der Montage des LKL wird als erstes das Lager mit 29,5Nm angezogen
Und mehrfach nach links und rechts gedreht bis zum Anschlag, sollte der Passsitz nicht Fluchten ,Oberes und Unteres Lager , dann sitzt die Gabelbrücke jetzt fest und ist nicht zu bewegen,
Danach wird die Einstellschraube gelöst
Und nur mit 6,5Nm vor eingestellt.

Gruß vom Niederrhein Uli
Nichts ist so Beständig,wie die Veränderung!

Antworten