Wilbers Fahrwerk

Rahmen, Schwinge, Gabel und Federbein
Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von Mago » Donnerstag 11. Juni 2020, 19:57

Halte ich auch für eine gute Idee ...
Vorne habe ich es auch so gelassen.
Gruß Mago

Benutzeravatar
RedBaron
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2019, 22:06
Wohnort: Ennepetal
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von RedBaron » Donnerstag 11. Juni 2020, 23:48

Also ich fahre das Wilbers Federbein seit knapp 30 tkm durchs Gelände und nahezu täglich im ganzjährigen Betrieb.
Das tut immernoch seinen Dienst.
Dabei hat es schon Sand, Matsch, Staub und ordentlich Schlaglöcher und Bodenwellen bei recht sportlicher Gangart verarbeiten müssen.
Habe nie was negatives festgestellt.
Allgemein heißt es, dass Federbeine mit Ausgleichsbehälter standhafter bei schnellen und langen Federbewegungen sind, da die sich das Öl nicht so stark erwärmen soll.

Aber wie gesagt, bei mir verrichtet es problemlos seinen Dienst.

Gruß
CRF250 RALLY
Ducati Hypermotard 1100 Evo SP
https://www.driftix.com/Blog/the-motorcycle-world-in-pictures-morocco-de

Benutzeravatar
RedBaron
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2019, 22:06
Wohnort: Ennepetal
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von RedBaron » Freitag 12. Juni 2020, 14:21

Kleiner Nachtrag:

Das Wilbers, sowie die meisten anderen hochwertigen Federbeine, können komplett überholt werden.
Wenn da mal etwas undicht werden sollte, einfach einschicken und überholen lassen.
Macht grundsätzlich auch Sinn nach einer bestimmten km Leistung.

Das originale ist nicht demontierbar, wenn kaputt dann ab in die Tonne.
Das macht für mich auch einen deutlich "einfacheren" Eindruck als das Wilbers. Und das hält ja auch schon recht lange wenn man die Laufleistung vom Gernereisender gesehen hat.

Ich habe das originale mal aufbewahrt um im Falle einer Überholung des Wilbers noch das originale einbauen zu können.

Gruß
CRF250 RALLY
Ducati Hypermotard 1100 Evo SP
https://www.driftix.com/Blog/the-motorcycle-world-in-pictures-morocco-de

Städi
Beiträge: 187
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von Städi » Freitag 12. Juni 2020, 17:28

RedBaron hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juni 2020, 23:48
Also ich fahre das Wilbers Federbein seit knapp 30 tkm durchs Gelände und nahezu täglich im ganzjährigen Betrieb.
Das tut immernoch seinen Dienst.
Dabei hat es schon Sand, Matsch, Staub und ordentlich Schlaglöcher und Bodenwellen bei recht sportlicher Gangart verarbeiten müssen.
Habe nie was negatives festgestellt.
Allgemein heißt es, dass Federbeine mit Ausgleichsbehälter standhafter bei schnellen und langen Federbewegungen sind, da die sich das Öl nicht so stark erwärmen soll.

Aber wie gesagt, bei mir verrichtet es problemlos seinen Dienst.

Gruß
Besten Dank

Dieses Wochenende werde ich es bestellen:)

War halt einfach unsicher weil es Road hiess, dachte ich es sei nur für die Strasse ausgelegt ;)

CRF2020
Beiträge: 88
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2020, 16:48
Wohnort: Hamburg
Mein Motorrad:: CRF250L

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von CRF2020 » Freitag 3. Juli 2020, 18:48

Nur der Vollständigkeit halber: es gibt auch geänderte Umlenkhebel zur Tieferlegung, sowohl von Honda als auch im Zubehör
Habe bei dem FHH nachgefragt. Der sagt, von Honda gibt es keine Umlenkhebel.
Nichts tun ist angenehm.
Cicero

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von Mago » Samstag 4. Juli 2020, 11:28

Bis jetzt habe ich noch keine mit ABE gefunden.
Zur Zeit habe ich die Umlenkung von Soupys Performance verbaut.
Wäre interessant zu wissen,ob es nicht auch Original Teile der tieferen asiatischen CRF zu kaufen gibt.
Ich finde aber nix...
Es soll ja Leute geben,die die CRF verkaufen, weil sie der Tochter zu hoch ist.
Ich schätze aber,der ist nicht im Forum,der so etwas tut.
Wird gerade eine in Berlin Neukölln angeboten,aus diesem Grund.
Dem habe ich die Umlenkung schon mal probeweise angepriesen.
Ich sag immer,
"Du weißt,was du hast,aber du weißt nicht,was du kriegst!"
Ich wüsste zur Zeit nicht,was eine Alternative zur CRF wäre.
Gruß Mago

CRF2020
Beiträge: 88
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2020, 16:48
Wohnort: Hamburg
Mein Motorrad:: CRF250L

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von CRF2020 » Donnerstag 19. November 2020, 23:19

@Mago oder gerne jede andere Unterstützung,
wie hoch ist denn das Motorrad mit dem Wilbers Federbein wenn Du draufsitzt? Mit meinen 1,69 m zählt jeder halbe cm, um weiter in Bodenkontakt zu bleiben. So wie es ist muss ich mit Gepäck immer überlegen, wo ich anhalte. Da einerseits der Seitenständer nicht raus geht, weil das Motorrad zu tief in den Federn hängt und wenn es dann steht, muss ich es vor dem umfallen sichern, oder anbinden. Hatten wir hier schon. Mit Motorradkleidung schaffe ich 80kg auf der Waage.
Wilbers gibt für den N1 Wert 25 mm und für den N2 Wert 80 mm für das Federbein an. Mit dem N2 Wert von 80 mm ist das für mich dann ein Spitzentanz.
Gruß Wolfgang
Nichts tun ist angenehm.
Cicero

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von Mago » Freitag 20. November 2020, 20:28

Moin Wolfgang.
Im Prinzip ist das Mopped,wenn man drauf sitzt,so hoch,wie Original.
Mein Wilbers ist allerdings plus2cm.
Mit Klamotten von ich auch bei c.a.80kg.
Ich bin 172 cm.
Ich steige immer über die Rasten auf und ab.
Einfach den Seiten Ständer vor dem absteigen ausklappen und nach dem aufsteigen hoch klappen.
Funktioniert auch mit Gepäck super.
Selbst über eine Gepäck Rolle kommst du so rüber.
Gruß Mago

CRF2020
Beiträge: 88
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2020, 16:48
Wohnort: Hamburg
Mein Motorrad:: CRF250L

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von CRF2020 » Freitag 20. November 2020, 21:40

Danke für die Antwort und schön gesund bleiben.
Die Methode nach Hubert Auriol wäre auch noch möglich :D
Kaffee oder Bier, gibt es bei einem Treffen, zum Beispiel auf dem Campingplatz in Frankenfeld an der Aller. Hoffentlich im nächsten Jahr. Kleines Wintertreffen in Celle oder Muster wäre auch möglich, mit Kocher oder Thermoskanne.
Gruß Wolfgang
Nichts tun ist angenehm.
Cicero

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Wilbers Fahrwerk

Beitrag von Mago » Samstag 21. November 2020, 21:26

Das klingt doch sehr einladend.
Und Celle ist von ein Katzen Sprung.
Gruß Mago
PS: welcher Winter? :lol:

Antworten