LED Birne für Scheinwerfer

Ist ein Kabel dran? Dann ist das die richtige Rubrik.
Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 592
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 12:59
Wohnort: Karlsruhe
Mein Motorrad:: CRF300L + CRF250L
Kontaktdaten:

LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von Tobi » Samstag 2. März 2024, 08:59

Der Scheinwerfer der CRF300L entspricht ungefähr der Leuchtkraft einer Grabkerze. Daher wollte ich mal fragen, ob jemand von euch eine brauchbare LED Birne verbaut hat? Irgendwelche Empfehlungen würden mich freuen - vielleicht nicht gerade eine Philips für 100€ :D

Städi
Beiträge: 548
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von Städi » Sonntag 3. März 2024, 07:11

Heyyy Tobi

Als Alternative zu Phillips kannst du Osram nehmen. Allerdings haben beide keine zulassung für die Crf.

Ich hab die SW Motech Nebelscheinwerfer montiert. 350€.
Legal, sehr hell und richtig eingestellt blenden die auch den Gegenverkehr nicht

Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 592
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 12:59
Wohnort: Karlsruhe
Mein Motorrad:: CRF300L + CRF250L
Kontaktdaten:

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von Tobi » Sonntag 3. März 2024, 08:13

Danke Städi. Ich weiß, dass es dafür keine ABE gibt, allerdings ist mir das langsam egal. Gestern kam uns wieder eine BMW entgegen und man dachte, dass ein Ufo landet. Komischerweise alles legal mit ABE. Wenn ich in den Rückspiegel sehe, habe ich Mühe Miriam's Scheinwerfer überhaupt zu erkennen. Wie das bei der BMW legal sein kann ist mir schleierhaft, aber eine helle LED Birne in der Honda ist sicherlich immer noch deutlich weniger hell und blendend als der Scheinwerfer der GS.

Crf249
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 22:00
Wohnort: 47445 Moers
Mein Motorrad:: Crf250L MD38 2013

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von Crf249 » Sonntag 3. März 2024, 10:34

Hallöchen Tobi
Die LED Leuchtmittel brauchen außen ,mehr Platz, als der Stecker,und das äußere braucht Kühlung,bei den NEUEN MOPEDS ist extra eine Hinterlüftung vorgesehen .
Und die Preise für eine 🍐 sind mir das nicht Wert 😜

Gruß aus Süd-Spanien Uli
Nichts ist so Beständig,wie die Veränderung!

Benutzeravatar
LagerfeuerTom
Beiträge: 171
Registriert: Montag 17. August 2020, 14:36
Wohnort: Moosburg a.d. Isar
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von LagerfeuerTom » Sonntag 3. März 2024, 12:22

Hi!
Mir gefällt das Konzept auch recht gut, den vorderen, nahen Bereich mit Nebelscheinwerfern auszuleuchten, die Sichtbarkeit zu erhöhen und den Hauptscheinwerfer nahe der erlaubten Höhe einzustellen.
Ich habe bei meiner Crf 250 Rallye den Scheinwerfer recht niedrig eingestellt, sonst sehe ich im nahen Bereich wenig. Das ist in meinen Augen ein Problem des Scheinwerfers und nicht allein der Birne.
Ich sehe auf der Straße einen sehr hellen, querliegenden Lichtbalken!!!
Ein klassischer Lichtkegel wäre wünschenswert.
Die Nebelscheinwerfer kann ich mir auch an's nächste Bike schrauben. :-)

Habt ihr schon mal so was wie "Osram Night Breaker" ausprobiert?
Wenn man das Licht "kaum sieht", kommen dann an der Birne überhaupt 12V (>12V) an?
Gruß
Tom

Städi
Beiträge: 548
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von Städi » Sonntag 3. März 2024, 13:37

@Tobi
Ja mir sind solche dinge Teils auch sehr schleierhaft.
Ich verstehe auch nicht, warum die Crf 300l noch kein Led hat. Die 450l hats ja auch.

Ansonsten Gibts von Phillips +160% hellere Birne.
Legal und du merkst definitiv einen Unterschied.
Allerdings nicht so fest wie wenn du die Phillips LED verbaust.

Benutzeravatar
Your_ghost
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 20. Mai 2022, 23:24
Wohnort: Wiesloch
Mein Motorrad:: Crf300l

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von Your_ghost » Sonntag 3. März 2024, 22:23

Na ja, in anderen Teilen der Welt hat sie LED serienmässig.

bwm
Beiträge: 969
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Wohnort: 16766 Kremmen
Mein Motorrad:: '13 250L, '22 300L

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von bwm » Sonntag 3. März 2024, 23:54

Ich hab das Video selbst noch nicht gesehen. Keine Ahnung, ob da was brauchbares drin ist.
https://youtu.be/4gcq0lc-194?si=Qh97zbu9xxJrq28i

Meine persönliche Meinung:
Helleres Licht, um selbst besser zu sehen, ist nicht einfach möglich. Anderes Licht, um besser gesehen zu werden, schon.
Die Bayerischen Fregatten, die einem regelmäßig mit ihren Flakscheinwerfern entgegen kommen, sind so auch nicht legal. Das Problem bei Neblern ist, dass sie relativ niedrig angebracht und außerdem stärker nach unten geneigt sein müssen, als das Abblendlicht. Die können also - sofern sie korrekt eingestellt sind - niemals weiter leuchten, als das Abblendlicht. An den Bombern die Neblern sind einfach im Normalfall viel zu hoch eingestellt. Und das halte ich für Kontraproduktiv. Ein geblendeter Fahrer, der den Verlauf der Straße nicht mehr erkennen kann, steuert nämlich (unbewusst) auf das Licht zu.
Das Abblendlicht heller machen ist auch schwierig. Halogenlampen haben eine (in hinreichender Näherung) Linienförmige Lichtquelle, die der Reflektor dann ich eine beleuchtete Fläche umwandelt. Der Reflektor erwartet die Abstrahlung als Linie. Sowas kann eine LED Ersatzbirne nicht gut imitieren. Ich habe die neuen Philips Teile noch nicht probiert, ich hatte aber mal einen Kumpel hinter mir mit so einer billigen LED von ebay. Die haben wir an der nächsten Tanke gegen eine normale Halogen getauscht. Hat geblendet wie Hölle. Die Philips sollen gut sein, hab ich wie gesagt noch nicht selbst probiert.
Und LED haben noch ein weiteres Problem: Die Wärme. Man sollte meinen, dass das Problem bei den ineffizienten Halogen größer sein sollte. Stimmt aber nur bedingt. Der Faden wird so hell, dass er die entstehende Wärme über Infrarotstrahlung abgibt. D.h. die entstehende Wärme strahlt einfach vorne raus. Bei der LED ist der Teil, der warm wird, nicht die eigentliche Diode, sondern die Leistungselektronik dahinter. Die Wärme muss dort irgendwie abgeführt werden. Dafür haben die Teile oftmals große Kühlkörper. Die brauchen A) Platz (der bei der kleinen CRF sehr eng ist) und B) Luftstrom (der dort nicht vorhanden ist).

Ich hab vor vielen Jahren mal für das F650 Forum einen Vergleich von 5 verschiedenen Osram Lampen gemacht.
Normal, ultra life, night breaker, night racer und "Offroad"
In Summe: Night breaker und racer habe eine weißere Lichtfarbe und wirken heller. Ob sie es wirklich sind, oder nur durch das weiß so wirken, vermag ich nicht zu sagen. Haltbarkeit war bei mir gering (Night racer 1 ca 13.000km und die 2. Nur noch 8.000km). Die "Offroad" war deutlich merklich viel heller, durch die erhöhte Wärmeabgabe läuft man aber Gefahr, dass die Beschichtung vom Reflektor matt wird oder sogar Blasen wirft.

https://www.f650.de/forum/index.php?thr ... /&pageNo=1

Wenn es dir nur ums besser gesehen werden geht, helfen sämtliche Nebelscheinwerfer (auch korrekt eingestellt vergrößern sie die Lichtsignatur deutlich) oder alternativ Blinker wie von der Africa Twin, die mit reduzierter Helligkeit als orangenes Standlicht mitleuchten. Wobei die vorderen Blinker bei meinen 300ern sowieso schon als Standlicht mitgeleuchtet haben, daher geht es dir wohl eher ums besser sehen.

Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 592
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 12:59
Wohnort: Karlsruhe
Mein Motorrad:: CRF300L + CRF250L
Kontaktdaten:

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von Tobi » Montag 4. März 2024, 00:15

Eigentlich geht es mir tatsächlich eher um's besser gesehen werden. Nachts sind wir i.d.R. nicht unterwegs. Tagsüber sieht man den Scheinwerfer der CRF300L so gut wie nicht - erst Recht im Vergleich zu anderen Mopeds mit LED Scheinwerfern oder Halogen. Über Zusatzleuchten müsste ich nochmal nachdenken. Allerdings wollte ich eher nicht nochmal zusätzlich zwei "Leucht-Klötze" ans Moped schrauben.

bwm
Beiträge: 969
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Wohnort: 16766 Kremmen
Mein Motorrad:: '13 250L, '22 300L

Re: LED Birne für Scheinwerfer

Beitrag von bwm » Montag 4. März 2024, 06:23

Dann wäre es vielleicht ein leichteres Unterfangen, die Blinker gegen gute LED zu tauschen. LED sieht man tagsüber besser, weil sie punktueller das Licht produzieren.
Leider ist da viel Müll auf dem Markt. Die von der Africa Twin finde ich sehr für. Die sind schön hell, als Blinker ja auch eher außen angebracht und Orange als Lichtfarbe fällt auch ganz gut auf.
Ich fahr die AT jetzt seit 7 Jahren und ich hatte noch NIE das Gefühl, nicht bzw zu spät gesehen worden zu sein. Das hatte ich vorher mit der F650GS regelmäßig

Antworten