Geschaltetes Plus

Ist ein Kabel dran? Dann ist das die richtige Rubrik.
Benutzeravatar
no_idea
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 29. Mai 2022, 22:54
Wohnort: München
Mein Motorrad:: 250 L & 300 Rally

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von no_idea » Donnerstag 1. Dezember 2022, 12:42

Tobi hat geschrieben:
Donnerstag 1. Dezember 2022, 12:02
@no_idea
https://www.rtwriders.com/2021/11/tutor ... -properly/
:-) Deine Variante hatte ich mir gestern schon durchgelesen :-)
Bin daran interessiert was der Tartar als eventuelle Alternative gemacht hat.

Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 646
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 12:59
Wohnort: Karlsruhe
Mein Motorrad:: CRF300L + CRF250L
Kontaktdaten:

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von Tobi » Donnerstag 1. Dezember 2022, 13:00

no_idea hat geschrieben: :-) Deine Variante hatte ich mir gestern schon durchgelesen :-)
Bin daran interessiert was der Tartar als eventuelle Alternative gemacht hat.
der hat einfach + vor der Buchse direkt am Kabel abgezwackt, damit er die Buchse evtl. noch anderweitig verwenden kann. So verstehe ich das zumindest.
Die Buchse auf der rechten Seite ist nur mit 10A abgesichert. Daher habe ich alles über ein Relais angeschlossen. Ich weiß nicht was die Rally auf der linken Seite für Anschlüsse hat, da ich keine besitze, aber wenn an der Buchse da wirklich 30A geschaltetes Plus anliegen, kann man sich natürlich das Relais Gedöns sparen.

tartar
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 2. April 2022, 15:49
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von tartar » Sonntag 18. Dezember 2022, 10:37

Unter dem linken Seitendeckel gibt es KEIN geschaltenes Plus (300 Rally).
Die vorhandene Buchse, mit einer 30A Absicherung, liegt direkt an der Batterie.

Das geschaltete Plus an der VORDEREN linken Seitenverkleidung (300 Rally) vorne ist mit 10A abgesichert.
Es sollte aber nicht darauf geschlossen werden das diese Leitung auch mit 10A belastet werden kann.
Aus der Erinnerung heraus wird für dieses Plus ein 1-sqmm Draht verwendet.
Viel mehr wie 3A (bis max. 5A) sollten darüber nicht geschalten werden.
Ansonsten eben ein Relais verwenden.

Gruss
tartar

xralfx
Beiträge: 655
Registriert: Sonntag 22. März 2020, 16:39
Mein Motorrad:: Husky 701 690R 1290R

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von xralfx » Sonntag 18. Dezember 2022, 11:15

Ich kann mir nicht vorstellen das ein Hersteller wie Honda eine Leitung mit 10 A absichert wenn diese es nicht annähernd leisten kann.
tartar hat geschrieben:
Sonntag 18. Dezember 2022, 10:37
Unter dem linken Seitendeckel gibt es KEIN geschaltenes Plus (300 Rally).
Die vorhandene Buchse, mit einer 30A Absicherung, liegt direkt an der Batterie.

Das geschaltete Plus an der VORDEREN linken Seitenverkleidung (300 Rally) vorne ist mit 10A abgesichert.
Es sollte aber nicht darauf geschlossen werden das diese Leitung auch mit 10A belastet werden kann.
Aus der Erinnerung heraus wird für dieses Plus ein 1-sqmm Draht verwendet.
Viel mehr wie 3A (bis max. 5A) sollten darüber nicht geschalten werden.
Ansonsten eben ein Relais verwenden.

Gruss
tartar

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 829
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von rallyMichl » Sonntag 18. Dezember 2022, 13:30

Das ist tatsächlich mehr als grenzwertig.
Die Leitung mag das abkönnen (Auch bei 50 Grad Umgebungstemperatur mit der Abwärme vom Motorrad?).
Aber man darf sich nicht wundern, wenn dann vorne keine 12V ankommen, sondern nur 11,x und unterwegs 4 Watt in der Leitung verheizt werden.

Zudem löst eine 10A Sicherung ja nicht bei 10,1A aus. Ich kenne jetzt die Kennlinien und Prüfströme hier nicht. Aber es kann durchaus sein, dass hier z.B. 12,5A für eine Stunde zulässig sind, bevor die Sicherung fliegt.

Brooks von 12o'clock Labs hat mir damals das geschrieben.
Btw. 22AWG sind nur 0,32mm2
Hi Michael, I have lots of details below for you...
I have been told the connector itself is only rated for 4.5 amps, the wire the connector accepts is 22awg, the harness is 1.5ft and is 4.5 amps rated.
I have been told their is a 10amp fuse for the AUX connection, which exceeds the connector capacity.
Heated grips typically draw 2.5a to 3.0a, which is one of the highest draw accessory items, I do not recommend exceeding 4.5 amps.
The AUX cable has a 1.5ft length, if you shorten it to 0.5ft, I have been told you can draw up to 8 amps, but that exceeds the connector capacity.

C21
Beiträge: 162
Registriert: Montag 21. November 2022, 09:39
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally R

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von C21 » Montag 19. Dezember 2022, 15:49

Nur zur Info:
Eine 1mm2 Leitung offen an der Luft verlegt muss nach VDE Norm 19Ampere führen können.
Also würde ich mir um die 10A bei der 1mm2 Leitung keine Gedanken machen.
Bei 50 Grad Umgebungstemperatur müsste man vorher die zulässige Betriebstemerpatur des Kabels wissen, um dann mittels Umrechnungsfaktor die maximale Strombelastbarkeit zu errechnen.
Die meisten Leitungen sind bis 70 Grad nach VDE ausgelegt, da wäre es dann 0,71 als Faktor.
Nehmen wir mal 19A an, dann beiben immer noch 13,4A übrig bei 50 Grad die eine 1mm2 abkann.
Sollte also passen... :)

C21
Beiträge: 162
Registriert: Montag 21. November 2022, 09:39
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally R

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von C21 » Montag 19. Dezember 2022, 15:49

Nur zur Info:
Eine 1mm2 Leitung offen an der Luft verlegt muss nach VDE Norm 19Ampere führen können.
Also würde ich mir um die 10A bei der 1mm2 Leitung keine Gedanken machen.
Bei 50 Grad Umgebungstemperatur müsste man vorher die zulässige Betriebstemerpatur des Kabels wissen, um dann mittels Umrechnungsfaktor die maximale Strombelastbarkeit zu errechnen.
Die meisten Leitungen sind bis 70 Grad nach VDE ausgelegt, da wäre es dann 0,71 als Faktor.
Nehmen wir mal 19A an, dann beiben immer noch 13,4A übrig bei 50 Grad die eine 1mm2 abkann.
Sollte also passen... :)

tartar
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 2. April 2022, 15:49
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Re: Geschaltetes Plus

Beitrag von tartar » Montag 19. Dezember 2022, 20:29

Ebenfalls nur zur Info:

Bei 12 Volt sind es nach VDE 0295 Norm MAXIMAL 11Ampere.
Bosch: 13,5Ampere.
https://www.bosch24.de/2019/11/08/kabel ... formation/
Aber eben nur in der Thorie. Mit Berücksichtigung der Leitungslänge (Spannungsabfall),
Empfehlung Bosch: 3Meter Leitungslänge_1,5mm2, DREI Ampere (3)

Ohne zu Wissen welche Parameter verwendet werden
https://www.crosli.de/dateien/batteriekabelrechner.php
Querschnitt 1mm2, 3 Meter Länge, 3Ampere mit 0,45Volt Spannungsabfall.

Da liege ich mit meiner "Schätzung" (3 bis max. 5A) offensichtlich richtig.

Gruss
tartar

Rolf42
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 19. August 2022, 21:07
Mein Motorrad:: Cif 300 Rally

Re: Geschaltetes Plus - Umbau Blindstecker

Beitrag von Rolf42 » Sonntag 23. Juni 2024, 23:39

Da ich morgen auf Tour möchte und der Anschluss an den Stromstecker an der linken Seite der Rally nicht rechtzeitig gekommen ist, habe ich heute den Blindstecker umgebaut. Die Stopfen lassen sich einfach rausdrücken und als Stifte habe ich Stifte von einem AMP Superseal Stecker genommen. Man muss nur darauf achten, dass die gerade sitzen, wenn man die in den Stecker drückt. In einer Woche kann ich euch sagen, ob es hält :-)

Antworten