Reifen Michelin Anakee Wild

Sicher ist sicher...
xralfx

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von xralfx » Dienstag 10. September 2019, 17:40

Was schätzt du wie lange er hält im Vergleich zum IRC?

Norbert
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 28. August 2019, 19:16
Wohnort: Ratzeburg
Mein Motorrad:: crf 250 Rally

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von Norbert » Dienstag 10. September 2019, 20:04

Moin
mein irc hat hinten 10500 km durchgehalten mit 2mm Rest Profil
vorne 19000 auch ca. 2mm rest mit Auswaschungen
die fand ich recht gut auch bei nässe
der Michelin Wild hinten hatte 8500 km 2mm Rest nässe gut
im Matsch wenig Seitenhalt
jetzt habe ich vorne den Mitas E02 11500 km , kommt Freitag runter, nässe gut aber aber aber
sehr starke Auswaschungen sehr wackelig auf der Straße, davon rate ich ab.

hinten habe ich mitas E07 + 11500 km da gehen noch 3-4000 nässe sehr gut.

sind alles Kompromiss -Reifen
Reifen für Lehm und Schlamm gehen nicht gut und lange auf der Straße
ich mag gerne auf schlechten Straßen die GS Camper ärgern :D

BraapBln
Beiträge: 211
Registriert: Montag 15. Juli 2019, 00:07
Wohnort: Hauptstadt
Mein Motorrad:: CRF2500LKW

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von BraapBln » Mittwoch 11. September 2019, 20:38

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 20:04
mein irc hat hinten 10500 km durchgehalten mit 2mm Rest Profil
(...)
jetzt habe ich vorne den Mitas E02 11500 km , kommt Freitag runter, nässe gut aber aber aber
sehr starke Auswaschungen sehr wackelig auf der Straße, davon rate ich ab.
Da fällt mir ein: Hab meine IRC ja wie gesagt bei ca. 11k km gewechselt. Und die waren rissig. Nun steht meine ja auch draußen und inna Sonne. Aber fiel auch in der Werkstatt auf.

E02 habe ich auch vorne mit etwa 2k km und beklage mich bisher nicht. Anfangs dachte ich so bei niedrigeren Geschwindigkeiten paar mal: Ey, willst du wegrutschen?? Aber er jetzt so: Nö, leg dich mal beherzt in die Seite und gib Gas. Trotzdem such ich was mit 90er Breite beim nächsten Mal.
Alles Gute und Braap
Mark

supasonic
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. Dezember 2019, 15:02
Mein Motorrad:: CRF 250 L / R1200GS

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von supasonic » Mittwoch 11. Dezember 2019, 14:26

Guten Tag zusammen,

Ich habe eine Frage zum originalen IRC. Bin absoluter Anfänger im Offroad Betrieb. Möchte die TET BENELUX fahren mit der CRF. Ist der IRC dafür ausreichend oder sollte ich den Wild aufziehen lassen?

Vielen Dank Im voraus.

Gruß, Thomas

Herb
Beiträge: 279
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450 L,RD07

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von Herb » Mittwoch 11. Dezember 2019, 17:27

Moin, also ich habe den IRC auf der Rally immer noch drauf, funktioniert im gemäßigten Gelände ganz gut, auch im Nassen auf Asphalt. Wenn du nicht auf die Panzerstrecke willst sollte der ausreichen. Im Schotter geht es auch gut. Ich habe aber den Luftdruck abgesenkt, auf 1,3/1,5 v/h. Da hat er mehr Grip, funzt aber noch auf der Straße.

Hab jetzt mit 5tkm meinen 2. Hinterreifen IRC draufgezogen, von der 450 L. Die steht auf Anakee Wild oder Sixdays MCE. Aber nur für die Piste.
Two beers or not two beers?!? 8-)

RedBaron
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2019, 22:06
Wohnort: Ennepetal
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von RedBaron » Donnerstag 12. Dezember 2019, 22:54

Ich bin den TET in Holland und Belgien komplett gefahren und Frankreich im nördlichen Teil. Der IRC ist dafür schon passend. In Holland gibt es einen extrem sandigen Teil, da ist können gefragt. Da kommt man mit dem IRC nicht wesentlich schlechter als mit dem Michelin durch.
Im Grunde hätte ich den IRC auch gerne wieder genommen wenn es den hier gäbe.

Gruß
CRF250 RALLY
Ducati Hypermotard 1100 Evo SP

RedBaron
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2019, 22:06
Wohnort: Ennepetal
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von RedBaron » Freitag 13. Dezember 2019, 23:15

Übrigens können bei den Felgen Reifenhalter montiert werden. Dann kann man auch problemlos einen niedrigeren Reifendruck fahren. Im Gelände hat das bei mir immer spürbar geholfen. Im Sand bin ich dann sogar mit knapp unter 1 bar ohne Reifenschäden gefahren.

Gruß
CRF250 RALLY
Ducati Hypermotard 1100 Evo SP

Städi
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Reifen Michelin Anakee Wild

Beitrag von Städi » Freitag 27. Dezember 2019, 19:17

Hab den Anakee Wild auf der Transalp. Bin sehr zufrieden damit.

Auf der CRF hab ich vom Frühling - ende Herbst anfangs Winter den Heidenau K60 kann den sehr empfehlen.

Antworten