getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Sicher ist sicher...
Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 313
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Beitrag von LaLü » Samstag 26. Dezember 2020, 14:07

Moin,

wenn Du nach nur 6 Monaten nach EZ schon Rost an Hupe, Auspuffnähten und Schrauben bemerkst, dann scheinst Du ein "Montagsmodell" erwischt zu haben. Das würde ich natürlich auch reklamieren.

Meine CRF hat in jetzt 8 Monaten viel gesehen, u.a. auch Furten, Schlamm, etc. aber extremen Rost konnte ich bislang nicht bemerken. Es gab aber auch nach jeder Offroadtour regelmäßig eine Dusche mit den Gartenschlauch (kein Hochdruckreiniger und ohne Zusätze).

Das Du nun aber glaubst, dass ein wenig Rost dafür sorgt, dass die CRF nach 15/20 Tkm reif für den "Müll" ist, finde ich nun auch ein wenig übertrieben.

Stephan
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 5. Mai 2020, 19:47
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Re: getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Beitrag von Stephan » Samstag 9. Januar 2021, 14:08

Ich möchte dann auch hier mal eine Rückmeldung geben. Mein Händler "Bikercenter Pasewalk" hat nach Rücksprache mit Honda zwei neue Räder bestellt. Das hatte ich so gar nicht erwartet - ein Speichentausch (und dann gern gleich VA Speichen die ich auch bezahlen wollte) hätte mir schon gereicht. Aber wahrscheinlich ist das Tauschen der Speichen teurer als ein Räderwechsel.

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 313
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Beitrag von LaLü » Samstag 9. Januar 2021, 18:12

Das hätte ich jetzt auch nicht erwartet, aber ist doch super.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Deine Bilder den wirklichen Zustand nur ungenügend wiedergeben konnten.

Honighannes
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 14:30
Wohnort: Niederösterreich
Mein Motorrad:: CRF 250 L

Re: getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Beitrag von Honighannes » Mittwoch 13. Januar 2021, 09:54

Ich hab meinem Händler jetzt auch mal geschrieben bzgl. den Speichen, bin gespannt was dabei rauskommt...

Hinkelstein
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. November 2020, 13:42
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Beitrag von Hinkelstein » Freitag 15. Januar 2021, 09:12

Ich finde auch, das meine CRF 450 im Vergleich zu den KTM recht schnell - ich sag jetzt mal - gammelt. Ich bekomme die Speichen am Hinterrad nicht mehr blank und finde auch, dass die diversen rohen Aluminium FLächen (die 450 er hat ja einen Alu Rahmen) relativ schnell unansehlich und oxydiert werden. Ich putze mich nun nicht zu Tode sondern spüle nach dem Einsatz einfach nur den Dreck ab. Mit der 690er bin ich genauso umgegangen, da hat das ausgereicht...

(sorry für den KTM Vergleich, geht nur ums putzen ;-)

Herb
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Beitrag von Herb » Freitag 15. Januar 2021, 12:23

Du putzt zu viel... :D
Two beers or not two beers?!? 8-)

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Schwaig
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: getrübte Fahrfreude - Speichenproblem

Beitrag von rallyMichl » Freitag 15. Januar 2021, 20:07

Kann mich an den Bericht von einem Crossrennen in den USA erinnern, wo sie die aufgeweichte Strecke mit viel Kalk trocknen wollten. Hat natürlich null geklappt, aber alle Alurahmen und Gabeln und alles andere aus Alu war total korrodiert hinterher.
Alle Stahlschrauben konnten die Teams wahrscheinlich entsorgen danach.

Bei der CRF nervt mich eigentlich nur der nicht verzinkte Rahmen und die dünne Pulverung.
Wenn die Rally Regen abbekommt steht danach immer die Rostsuppe aus dem Rahmen im Motorschutz. Ich bin schon kurz nach dem Kauf mit Pinsel und Lack über alle erreichbaren Schweißnähte gegangen, weil der in manchen Ecken kaum vorhanden war.

Antworten