Bremsbeläge tauschen

Sicher ist sicher...
RoteZora
Beiträge: 144
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 20:32
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mein Motorrad:: Honda CRF 250 L MD44

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von RoteZora » Mittwoch 15. Mai 2019, 22:26

Das ist mal ein Angebot :D .
Ggf. komme ich da mal drauf zurück. Fehlen noch die Beläge und so einige Stunden für die Anfahrt ;) .

Dankende Grüße die RoteZora

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von Micha » Donnerstag 16. Mai 2019, 06:51

Ach komm...ich wohne doch nicht in Bayern! :lol:
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

straymotocats
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 9. März 2019, 16:02
Mein Motorrad:: CRF 250L 2017

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von straymotocats » Donnerstag 16. Mai 2019, 08:13

Sooo schlecht finde ich die Bremsleistung von der CRF garnicht ;)

Klar ich bin sonst nur Bremstechnik aus den 80ern gewöhnt, aber bei der CRF hab ich eher das Gefühl, dass bei einer Vollbremsung der Grip zwischen Vorderreifen und Asphalt irgendwann nicht mehr ausreicht und dann das ABS loslegt.
Eigentlich bin ich auch ganz froh, dass die Bremsen nicht so wahnsinnig griffig sind. Insbesondere im Gelände oder bei Nässe verzeiht das so manchen Fehler.
Solltet ihr mal die Gelegenheit haben eine trommelgebremste Enduro á la XL 185 oder XT 500 zu fahren werdet ihr die CRF Bremse mit ganz anderen Augen sehen :D

Ansonsten sind Stahlflex Leitungen noch ein heißer Tipp. Gerade wenn die Bremsflüssigkeit heiß wird macht sich das bemerkbar. Bei meiner XT hatte ich die eingebaut nachdem der Bremsdruck bei einer Passabfahrt mit Gepäck aufgrund einer Ausgedehnten Gummileitung (und musemsreifer Bremsflüssigkeit) plötzlich ausblieb.

Viele Grüße
Lukas

P.S.:Wenn ihr steile Erdhänge runterfahrt ist es im übrigen nicht ratsam auszuprobieren, ob das ABS vorne auch in dieser Situation funktioniert. Das Rad rutscht für gewöhnlich weg, bevor das ABS zu regeln beginnt. Wobei hier dann der Hinterradbremshebel gute Dienste als Erdanker verrichten kann und so weitere Hangabwärtsbewegungen vermeidet.
Nicht das ich das schon ausprobiert hätte... :roll:

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von Micha » Donnerstag 16. Mai 2019, 08:34

Grins...ich komme von der XL185S :lol:

Die Bremsen der CRF brauchen ein paar hundert km bis zur vollen Wirksamkeit. Laut einem Honda-Mitarbeiter sind sie auch ab Werk für den Überseetransport ordentlich konserviert worden und der Händler muss sie bei der Auslieferung sorgfältig entfetten. Passiert das nicht, sind die Bremsen sehr stumpf. Mit dem Druckpunkt bin ich durchaus zufrieden, auch wenn ich noch keine Passabfahrten o.ä. hinter mir habe. Ich habe übrigens DOT 5.1 in der Anlage, das hat einen höheren Siedepunkt.
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

straymotocats
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 9. März 2019, 16:02
Mein Motorrad:: CRF 250L 2017

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von straymotocats » Donnerstag 16. Mai 2019, 08:42

Ich hatte zwei Jahre lang eine XL 185S und die hatte quasi auch ABS :D
Es war quasi ein Ding der Unmöglichkeit die Bremsen zum blockieren zu bringen und auch sonst erinnerte die Bremsleistung an einen Güterzug und so manches Mal hab ich ernsthaft in Erwägung gezogen die "Fred Feuerstein Methode" zuzuschalten :?

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von Micha » Donnerstag 16. Mai 2019, 09:31

OT: das hier war meine XL. Ich habe sie tatsächlich erst für die CRF hergegeben :)
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

straymotocats
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 9. März 2019, 16:02
Mein Motorrad:: CRF 250L 2017

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von straymotocats » Donnerstag 16. Mai 2019, 10:10

Genial :D

Das ist ein tolles Motorrad!

Meine hatte ich 2015 für 450€ erstanden, da ich meine XT ronovieren wollte und eine Ersatzenduro gesucht habe. Allein die abgefahrene Lampenmaske war es wert :mrgreen:
Leider war die gute XL ziemlich verbastelt und hätte ebenfalls eine komplettrestauration gebraucht. Immerhin 1000km bin ich damit gefahren, bevor eines Morgens beim ankicken der Motor mit lautem "kawumm" festsaß. Die Kurbelwelle drehte 359° vorwärts und 359° Rückwärts. Ich vermutete einen Ventilabriss und bis ich 2017 dann die CRF gekauft habe wollte ich sie immer reaktivieren. Da ich allerdings auch echt gern und viel Fahrrad fahre, gerade meine Werkstatt aufgeben musste und mich noch ein sehr zuneigungsbedürftiger VW Bus forderte, habe ich sie dann an einen Bastler verkauft.
Wie du auch beschrieben hast, war die 185er super leicht und einfach freundlich. Mit der kleinen XL habe ich auch immer freundliche Blicke erhalten, wenn ich mal über den Feldweg abgekürzt habe.

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 526
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von Mago » Donnerstag 16. Mai 2019, 13:21

Micha hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 21:34
Komm vorbei und spar Dir das "teuer Geld" ;)
Ich baue Dir die Klötze während eines Cappuccino um.
Gute Idee.
Schrauber Party.
Wir können auch bei mir unterm Carport schrauben.
Oder bei euch da oben rote Zora mit anschließender Ausfahrt.
Gruß Mago

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von Micha » Donnerstag 16. Mai 2019, 13:45

Andreas, wir könnten auch in der beleuchteten Werkstatt schrauben :mrgreen:
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 526
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Bremsbeläge tauschen

Beitrag von Mago » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:23

Wo ein Wille ist, da ist Werkzeug und helfende Hände.
... Und Cappuccino;-)

Antworten