Werkzeug für die CRF 300

Alles, was man zusätzlich anschrauben kann, ist hier gut aufgehoben!
Benutzeravatar
mhellent
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 25. Juli 2021, 15:47
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Deutschland
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von mhellent » Dienstag 10. Mai 2022, 10:06

Hallo zusammen,

im US-amerikanischen ADV-Forum habe ich folgende interessante Zusammenstellung von "JMo (& piglet)" vom 11. April 2022 (Post #7983) über das aus Meinung des Autors erforderliche Werkzeug für unsere CRF 300 L / Rally gefunden:

https://www.advrider.com/f/threads/crf3 ... 9/page-400

Ich habe mir erlaubt, die Darstellung zu übersetzten und etwas zu straffen.

"Die CRF300-Serie folgt dem Prinzip der Wettbewerbs-Enduros, da die meisten Befestigungen die gleiche Größe haben (ob Inbus- oder herkömmliche Sechskantschrauben) und in der Regel jeweils nur ein einziges Werkzeug benötigen, weshalb sich die Gesamtzahl der Werkzeuge, die man mit sich führen muss, stark reduziert. Für die allermeisten Arbeiten an der CRF300-Serie kommt man mit dem Trail Tool (Nr. 08-0161) von MotionPro (MP TT) aus, kombiniert mit dem Trail-Radschlüssel von Rally-Raid Products (RR WW), um eine der beiden Achsen zu entfernen (und die Kette einzustellen).

https://www.motionpro.com/product/08-0161

https://www.rally-raidproducts.co.uk/ho ... el-spanner

Die Maße der Befestigungen im Einzelnen:

Vorderes Ende
Achse
- 14mm Inbusschlüssel (RR WW)
- Achsklemmschrauben - 10mm Sechskant/Steckschlüssel (RR WW)
- Bremssattelbolzen - 12 mm Inbus (MP TT)
- Kotflügelschrauben - 5 mm Inbusschlüssel (MP TT)
- Scheinwerferschrauben - 5 mm Inbusschlüssel (MP TT)
- Gabelbefestigungsschrauben - 10 mm Inbus (MP TT)

Lenker/Bedienelemente
- Barkbusters Beschläge - 5mm Inbusschlüssel und 10mm Innensechskant* (MP TT) - *beachte, dass das RR WW Set auch einen kleinen 10mm Gabelschlüssel hat.
- Rally-Raid Fat-Bar Klemmen - 6mm Inbusschlüssel (MP TT) - OEM Lenkerklemmen 10mm Inbus (MP TT)
- Kupplungs- und Vorderradbremshebelschrauben - 8mm Inbus (MP TT)
- Kupplungs- und Vorderradbremshebel tauschen - 10mm Inbus (MP TT)
- GPS-Halterung - Kreuzschlitzschraubendreher (MP TT)

Karosserie und Sitz
- Verkleidungsteile - 5 mm Inbusschlüssel (MP TT)
- Sitzbolzen mit Rally-Raid Gepäckträger - 5 mm Inbusschlüssel (MP TT)
- OEM-Sitzbolzen - 6mm Inbusschlüssel (MP TT)
- Hintere Kotflügelverlängerung/Heckabdeckung - 5 mm Inbusschlüssel (MP TT)
- SRC Moto Motorschutz - 5 mm Inbusschlüssel (MP TT)

Hinweis: Die Befestigung des Motorschutzes ist markenabhängig, obwohl fast alle entweder 5 mm Inbus- oder 10 mm Sechskantschrauben zur Befestigung verwenden, so dass MP TT für alle Optionen geeignet sein sollte.

Hinterrad
- Achse - 24mm Sechskant und 17mm Sechskant (RR WW)
- Kettenspanner - 10-mm-Sechskant-/Maulschlüssel (RR WW) - beachten Sie, dass die Sicherungsmuttern 12-mm-Muttern sind, aber in der Praxis können die Schrauben des Kettenspanners trotzdem gelöst werden)
- Hintere Ritzelschrauben - 6mm Inbusschlüssel (MP TT)
- Hintere Ritzelmuttern - 14mm Inbus (MP TT)

Allgemeine Wartung
- Ölablassschraube - 12mm Sechskant/Steckschlüssel (MP TT)
- Ölfilterdeckel - 8mm Sechskant/Steckschlüssel (MP TT)
- Luftfilterdeckel - Kreuzschlitzschraubendreher (MP TT) - plus 5 mm Inbus für den Ausbau der rechten Seitenwand.
- Vorderer Bremsbelagstift - 8mm Inbus (MP TT)
- Hinterer Bremsbelagstift - 5 mm Inbusschlüssel (MP TT)

Das MotionPro Trail Multi-Tool bietet eine Reihe von Steckschlüsselgrößen, Inbus- und Schraubendreher-Bits sowie einen 1/4"- und 3/8"-Steckschlüsseladapter und einige Maulschlüssel (und den so wichtigen Flaschenöffner!) und kann auf verschiedene Weise kombiniert werden, um auf der Straße oder dem Trail eine ausreichende Hebelwirkung für all diese Arbeiten zu bieten.

In ähnlicher Weise ist der Rally-Raid CRF-Radschlüsselsatz für das Lösen und Festziehen beider Achsen ausgelegt und wird mit einem kleinen zusätzlichen Schlüssel (17-mm-Ring und 10-mm-Maulschlüssel) geliefert, um das gegenüberliegende Ende der Hinterachse zu halten, damit sie sich nicht dreht, und um Zugang zu den versenkten Kettenspannerschrauben zu erhalten.

Basierend auf jedem realen Szenario, das ich mir vorstellen kann, sollte die Kombination aus dem Motion Pro Trail-Werkzeug und dem Rally-Raid CRF-Radschlüsselsatz alles abdecken, was man auf der Straße oder dem Trail wahrscheinlich einstellen muss - obwohl ich auch einen DRC-Speichenschlüssel aufgenommen habe (zusammen mit einem 5,8-mm-Kopf für die OEM-Speichen und einem 6,2-mm-Kopf für meinen Custom-Laufradsatz), da auch diese von Zeit zu Zeit überprüft oder eingestellt werden müssen.

Glücklicherweise erfordert fas jede Befestigung an der CRF300-Serie (egal ob serienmäßig oder mit Zubehör) nur ein einziges Werkzeug, was das MotionPro Trail Multi-Tool so geeignet macht. Die einzigen Beispiele, die mir einfallen, bei denen man zwei Werkzeuge gleichzeitig braucht, sind die Hinterachse (die Rally Raid ohnehin mit ihrem zweiten kleinen Schraubenschlüssel abdeckt) und die hinteren Ritzelschrauben - bei denen man den 6mm Inbus Schraubenkopf festhalten muss, während man an der 14mm Sechskant Mutter kurbelt. In diesem Fall wäre es hilfreich, einen 5-mm- und einen 6-mm-Inbusschlüssel in Reserve zu haben, zumal man mit diesen auch Lenker und Barkbuster usw. nach Bedarf justieren kann."
i-h25Hfsz-XL.jpg
Viele Grüße
Markus

bernardo
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 9. April 2022, 11:01
Wohnort: Hamburg
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von bernardo » Sonntag 24. Juli 2022, 22:40

Mit Verspätung: Vielen Dank für diese super Übersicht. Sehr hilfreich.

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 521
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von rallyMichl » Montag 25. Juli 2022, 07:52

Ein paar Werkzeugbezeichnungen sind falsch als Inbus ins Deutsche übernommen worden.
"Hex/Socket" sind allerdings Sechskantschrauben.
So z.B. bei den Bedienelementen und Kettenradmuttern.

treefighter
Beiträge: 214
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 16:50
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von treefighter » Donnerstag 4. August 2022, 23:01

Wow! Danke für diesen Tip!
Da spart man einiges an Werkzeug mit diesen beiden Tools. 👍

bwm
Beiträge: 440
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Mein Motorrad:: '13 250L, '22 300L

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von bwm » Freitag 5. August 2022, 08:13

Ich hab mir die beiden Sets jetzt mal angesehen und find das nicht gut und nicht vollständig. Erstmal fehlen 12 und 14mm Maulschlüssel - 12 wie sie ja selbst schreiben für die Kettenspanner und 14 für die bei Straßentouren sehr wichtigen Spiegelbefestigungen.
Und der Hebelarm des Radausbau-Werkzeugs ist wie ich finde zu kurz. Deshalb steht auch auf der Website, dass man vor der Abfahrt die Achsen lösen und nur handfest! anziehen soll, damit man sie im Feld auch gelöst bekommt. Sorry, aber wenn die Hinterachse 100Nm bekommen soll, dann ist das nicht "overtightened" sondern ein Ingenieur hat sich da gedanken drüber gemacht und kam darauf, dass "hand-tight" vielleicht nicht ausreicht.

Mit EU-St und Versand kommt man denke ich auf ca. 200€ (Motion Pro ca 72€ Preis, Versand Schweigen sie sich aus aber aus den USA würde ich denken ca 25€ + ca. 30€ Steuer und Gebühr = 127€; Rally Raid ca 33€ Preis+ 14€ Versand + ca. 18€ Steuer und Gebühr = 65€) für Werkzeuge, die man sich selbst noch ergänzen muss. Und um sie nutzen zu können muss man die Achsbefestigung auf ein - wie ich finde - gefährliches Level reduzieren.
Da kauf ich mir lieber einen günstigen Satz Ringmaulschlüssel, einen billigen 1/4" Ratschenkasten und ein wenig nötiges Sonderwerkzeug und stell mir mein Reiseset selbst zusammen

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 1261
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von Mago » Freitag 5. August 2022, 13:30

Danke für deine klare Stellungnahme.
Auch bei der crf 250l ist die Vorgabe an der hinter Achse so hoch. Das resultiert sicher aus der Problematik, dass hier kein Splint zur Sicherung genutzt wird.
Das ist auf Reisen schon ein echter Nachteil.
Verkehr
Vielleicht gibt es da auch eine andere Lösung?
Gruß Mago

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 950
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von LaLü » Freitag 5. August 2022, 14:09

Braucht man für die 300er Hinterachse tatsächlich einen 17er Schlüssel? Bei der 250er ist es ein 19er und 24er.

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 521
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von rallyMichl » Freitag 5. August 2022, 15:55

An dem Rally Raid Tool kann man doch ganz gut den Fuß aufsetzen, da sollte schon was an Lösemoment zusammenkommen. Wobei, ich vergaß, man muss ja immer auf der anderen Seite gegenhalten an dieser superschmalen Werkzeugaufnahme an der Achse. :roll:

Motion Pro kann man auch bei europäischen Händlern kaufen btw. (bartang.eu z.B.)
Von denen gibt es auch Reifenheber mit Ringschlüssel kombiniert, allerdings aus Alu. Der 24er ist bis 122Nm freigegeben, habe ihn hier, aber noch nicht versucht ob er die Hinterachse auch gelöst bekommt.

Für 250er Fahrer gibt es von DRC auch einen tollen 19mm Ringschlüssel/Reifenheber aus Stahl.

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 950
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von LaLü » Freitag 5. August 2022, 16:38

rallyMichl hat geschrieben:
Freitag 5. August 2022, 15:55
...
Für 250er Fahrer gibt es von DRC auch einen tollen 19mm Ringschlüssel/Reifenheber aus Stahl.
Das DRC Montiereisen mit Ringschlüssel gibt's auch in 24 und 17 mm, in 19 mm ist der leider ausverkauft und gerade nicht zu bekommen 🤷🏻‍♂️

bwm
Beiträge: 440
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Mein Motorrad:: '13 250L, '22 300L

Re: Werkzeug für die CRF 300

Beitrag von bwm » Freitag 5. August 2022, 17:41

LaLü hat geschrieben:
Freitag 5. August 2022, 14:09
Braucht man für die 300er Hinterachse tatsächlich einen 17er Schlüssel? Bei der 250er ist es ein 19er und 24er.
Jo, is korrekt. Viel schlimmer find ich allerdings vorne. Den 14er Inbus hat man so nicht. Ich brauche inzwischen für 3 meiner Motorräder eigenartig große Inbusschlüssel vorne. CRF300L 14mm, CRF1000L 17mm und F750GS 22mm

Hier mal meine Werkzeugübersicht aus meiner Schlauen Excel. Links die 300er, rechts die 250er.
S = Steckschlüssel
M = Maulschlüssel
R = Ringschlüssel
I = Innensechskant / Inbus
Vorderrad ausbauen CRF300L CRF250L
Achsmutter - -
Achse I 14 S/M/R 17
Achsklemmung S/M/R 10 S/M/R 12
Bremssattel S/M/R 12 S/M/R 12
Gabelschützer I 5 I 5

Hinterrad ausbauen
Achsmutter S/M/R 24 S/M/R 24
Achse S/M/R 17 S/M/R 19
Kettenspanner 1 M 10 M 10
Kettenspanner 2 M 12 M 12
Kettenschutz S 8 S 8

Spiegel einstellen
Spiegelklemmung M 14 M 14

Hebel
Bremshebel Lenkerklemme S/M/R 8 S/M/R 8
Bremshebel 2 S/M/R 10 S/M/R 10
Bremshebel S/M/R 10 S/M/R 10
Kupplungshebel Lenkerklemme S/M/R 8 S/M/R 8
Kupplungshebel 2 S/M/R 10 S/M/R 10
Kupplungshebel S/M/R 10 S/M/R 10
Fußbremshebel Spitzzange Spitzzange
Schalthebel S/M/R 8 S/M/R 8

Antworten