Zollabfertigung

Langweilig? Hier ist alles off topic.
Herb
Beiträge: 687
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Herb » Donnerstag 5. September 2019, 08:52

Bei crfs only waren es mit DHL 57 €, bei bboffroad um die 35 €, weiß ich aber nicht genau, muss ich nachschauen. Die Motorschutzplatte kam insgesamt auf knapp 200 €. Ich habe aber noch keinen anderen Anbieter für die Rally gefunden. Ich habe auch die schwarz eloxierte Version genommen, die ist nochmal 20 AUSD teurer, sieht aber auch top aus! Habe sie jedoch noch nicht montiert, da ich noch nicht so gut runter komme (Bandscheibenvorfall).

Gruß Herb
Two beers or not two beers?!? 8-)

BraapBln
Beiträge: 214
Registriert: Montag 15. Juli 2019, 00:07
Wohnort: Hauptstadt
Mein Motorrad:: CRF2500LKW

Re: Zollabfertigung

Beitrag von BraapBln » Freitag 6. September 2019, 19:04

Die Bearbeitungsgebühr von DHL waren 57 Euro? Steuern kommen noch dazu? :o
Alles Gute und Braap
Mark

Herb
Beiträge: 687
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Herb » Sonntag 8. September 2019, 18:29

Neenee, waren insgesamt 57 €, für zwei Pakete! :)
Two beers or not two beers?!? 8-)

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 882
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Langenhagen
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Micha » Dienstag 20. Juli 2021, 15:19

Es gibt leider schlechte Neuigkeiten für Kleinteilebestellungen:

Wer als Deutscher Waren aus Nicht-EU-Land bezieht, ist seit Juli 2021 in jedem Fall einfuhrumsatzsteuerpflichtig. Die bisher geltende Freigrenze von 22 Euro ist entfallen. Da der Beförderer (wie DHL, UPS usw.) diese Gebühren in der Regel verauslagt, kann es zusätzlich eine “Servicepauschale” seitens des Paketdienstes dafür geben. Beispiel: Ein Aufkleber kostet zwei Euro und der Versand sechs Euro. Das bedeutet, dass ihr 2+6= 8 Euro bezahlen müsst, plus 19% EUSt, insgesamt 9,52 Euro. DHL nimmt 6,00 Euro. Aus den zwei Euro werden am Schluss 15,52 Euro…

Auf Abgaben (und damit auch die teils extremen Servicepauschalen) wird nur verzichtet, wenn diese unter einem Euro liegen. Dazu müsste aber der Warenwert inklusive Versand bei maximal 5,21 Euro liegen.

Liegt der Zollwert über 150 Euro, wird zusätzlich zur Einfuhrumsatzsteuer auch ein Einfuhrzoll fällig, der bei Fahrzeugteilen etwa 3,5 bis 4,5 Prozent beträgt. Je nach Versandart kassiert diese Abgaben entweder der Zusteller an der Haustür oder man muss seine Sendung beim Zollamt abholen, was manchmal zeitintensiv ist. In diesem Fall wird man durch ein Schreiben vom Zoll zur Abholung aufgefordert, wozu man das Schreiben und die Kaufrechnung vorlegen muss.
Viele Grüße,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 227
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Kutter » Dienstag 20. Juli 2021, 16:23

Servus Together,

so ein scheiß, ich habs garnicht glauben können. Es ist offensichtlich so, dass man nun die EUSt. immer bezahlen muss (ausßer unter einem Euro), was für wahnsinns Mehraufwand!!!

Sicher ist der Grund für unseren geliebte EU der, dass speziell die Chinesen bei der ZI (Zollinhaltserklärung) einfach gelogen haben, um uns Endkunden einen Gefallen zu tun. Der Staat hat dann auf einige Millionen EUSt unfreiwillig verzichtet.

Nun ist diese Möglichkeit weggefallen, jedoch ist (davon bin ich fest überzeugt) diese eine Entscheidung eines ganz kleveren Beamten unüberlegt. Was der Vollpfosten damit anrichtet, kann er garnicht abschätzen!!! Der Verwaltungsaufwand wird explodieren und verdienen werden nur die Dienstleister, aber sicher nicht die EU-Staaten. Was aber noch schlimmer ist, als die Kohle, ist die Laufzeit der Pakete ab jetzt!!!

DHL ist sicher in der EU die Nr. 1, im Warenverkehr mit Drittländern aber einfach zu teuer und viel zu langsam (und wie wir oben lesen konnten, auch zu blöd).

Ich bestell relativ viel aus überall her und meine Erfahrung war, immer den Versand wählen, den der Versender ganz oben anbietet. Ist die Ware über 150 Euro, ist FedEx wirklich gut, besonders aus China. Waren aus China sind eh viel schneller da, als aus USA, Kanada, oder Australien, auch schon traurig!

Was machen denn die Paketdienste illegaler Weise: Sie fertigen eine Sendung zollrechtlich und Einfuhrsteuermäßig ab, ohne einen Auftrag von dir erhalten zu haben. Einerseits kann man sagen, nö ihr bekommt kein Geld von mir, weil ich Euch nicht beauftragst habe, auf der anderen Seite bin ich persönlich immer froh nicht Stundenlang eine Reise zum Zoll und den blöden Beamten dort unternehmen zu müssen. Für diesen Service zahl ich auch gerne die 12,50, die z. B. FedEx so im Schnitt von mir will. (China -> meine Haustür in 5 Tagen und 12,50 Zollabfertigung (Gebühren), damit kann ich gut leben)

Aktuell schaut es so aus, dass Millionen von Paketen teilweise über Wochen in Deutschen Zolllägern rumhängen, weil sie keiner bearbeitet. Aus diesem Grund sollte man den/die Beamten, die sicher auf EU-Ebene diese Scheiße mit der Abschaffung der Freigenze für die EUSt. verzapft haben standrechtlich erschießen! Ne jetzt ehrlich, wie kann denn sowas entschieden werden? Was bezweckt die EU damit? Will sie den Handel mit Drittländern für Privatpersonen erschweren, um den großen Importeuren zu helfen? Will sie gar den Einzelhandel stärken? Ich krieg einfach das Kotzen, wenn ich sowas hör, dann es wird Chaos ausbrechen!!!

Diese Arschlöcher tragen die Verantwortung, dass man jetzt evtl. monatelang auf sein scheiß Paket warten muss und im Endeffekt nehmen die EU-Staaten garnicht mehr ein, weil der Verwaltungsaufwand so hoch sein wird. Die EU-Verwaltung mal wieder als ABM-Maßnahme. Irgendwann verwalten wir nur noch und keiner Produziert mehr was, weil es zu kompliziert ist.

Ich hab diese Neuigkeit erst grade gelesen und bin einfach nur schockiert über soviel Dummheit!

So jetzt hab ich mich kräftig aufgeregt und mich selber um meine Siesta gebracht, des ist auch Dummheit. Heute Abend muss ich noch Akkus transportieren und wie in Spanien überlich, dauert alles a weng länger :lol: .
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 882
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Langenhagen
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Micha » Dienstag 20. Juli 2021, 16:32

Ich denke, dass da "Germany first" eine Rolle spielt. Oder Europe first, weil es ja eine EU-Richtlinie ist.

Der eigentliche Skandal dabei ist, dass der Paketdienstleister sich nehmen darf, soviel er möchte, das ist ja "freie Marktwirtschaft" (und übrigens nicht illegal).
DHL Express nimmt mindestens 12,50 plus Mehrwertsteuer. Das heißt, die verauslagen einen Euro und kassieren von Dir 15 Euro.
Viele Grüße,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 227
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Kutter » Dienstag 20. Juli 2021, 18:10

Servus Micha,

genau genommen dürfen sie dies ohne deinen Auftrag nicht, deswegen "illegal". Es wird ja eine Leistung erbracht (übgrigens in deinem Namen), die nicht benötigt wird, weil der Paketdienst das Paket ja am Zollamt abgeben könnte und fertig. Beim Zollamt kannst Du deine Einfuhr selber abwickeln und zahlst keine extra Gebühren dafür.

Meine Ex ist beim Zoll und hat mir des mal so erklährt und selber hab ich auch mal Speditionkaufmann gelernt und hab zuviel Lebenszeit mit Beamten, wie meiner Ex vergeudet, darum bin ich für den Service schon dankbar, doof ist es halt, wenn des so unglücklch rausläuft, wie in deinem Beispiel.

Ach eh zum Kotzen, werde gleich mal in Brüssel anrufen, dass die des wieder ändern und die Freigrenze auf 50,- Euro festlegen. :P
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Maylandia
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 20:22
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Maylandia » Mittwoch 21. Juli 2021, 18:35

Hallo Zusammen, heißt auf gut deutsch, wenn ich bei bikerbitz neue Verkleidungsteile bestelle muss ich a) alles übersetzen und b) nochmal ordentlich obendrauf packen?

Beste Grüße

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 882
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Langenhagen
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Micha » Mittwoch 21. Juli 2021, 20:39

Heißt auf gut deutsch, Du kannst es auch hier im Laden kaufen und so viel bezahlen, dass Dir schwindlig wird. "Oben drauf" packst Du gar nichts, wenn Du in Thailand bestellst, und daran hat sich durch die Neuerung auch nichts geändert. Neu ist nur, dass Kleinteilbestellungen unter 22 Euro nun auch Einfuhrumsatzsteuer kosten. Aber Deine Sturzteile kosten noch immer das Gleiche wie vorher.
Viele Grüße,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 227
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Zollabfertigung

Beitrag von Kutter » Mittwoch 21. Juli 2021, 21:10

Des stimmt, aber ist des ned schlimm genug? Ich hab fei viel Bling Bling für unter 22 Euro auf Aliexpress bestellt.
Erschießen, standrechtlich erschießen, den bösen Beamten aus Brüssel :lol:
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Antworten