Günstige Alternative

Rund um das Motorradfahren mit und ohne CRF.
Karklausi
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 22:51
Mein Motorrad:: Yamaha Tracer 700

Günstige Alternative

Beitrag von Karklausi » Donnerstag 25. November 2021, 08:25

Uiiii „Voge Rally 300 GY“
Was haltet ihr von dieser günstigen Alternative:
https://m.youtube.com/watch?v=zuDX0X5Z4 ... _YK8FK7y2E
Karklausi

Benutzeravatar
rso
Beiträge: 57
Registriert: Dienstag 31. August 2021, 10:30
Mein Motorrad:: F650GS

Re: Günstige Alternative

Beitrag von rso » Donnerstag 25. November 2021, 09:04

Bisher kannte ich Voge gar nicht.

Da ich mich ja ganz bewußt für eine 300L entschieden habe, ist das keine Konkurrenz.
Mir ist das zuviel Gedöns und zuviel Gewicht (Voge 160 kg).

Schön mal anzugucken, aber das wars dann auch ;)
cu
Rainer

(Liefertermin CRF300L im Frühjahr 2022... aufregend wie Weihnachten für Kinder)

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 963
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Langenhagen
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Günstige Alternative

Beitrag von Micha » Donnerstag 25. November 2021, 09:21

Günstig ist sie dann, wenn sie den weltgrößten Motorradhersteller und dessen Zuverlässigkeit über >100.000 km im Nacken hat.
Bis dahin ist sie bunt und billig von einem Hab-ich-noch-nie-gehört-Anbieter, der keinerlei Händlernetz und Reputation hat.

Sorry, ich halte nichts von solchen Angeboten...überhaupt nichts. Und eine Alternative wäre sie für mich nicht.
Viele Grüße,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 331
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Günstige Alternative

Beitrag von Kutter » Donnerstag 25. November 2021, 09:34

Servus,

mit geht wie Euch Micha und Rainer! VOGE ist die Premium-Marke des chinesischen Herstellers Loncin, so sagt Google. Größter Motorradhersteller?? o.k., wieder was gelernt :shock: .

Ich würde mal sagen, ein weiterer Chiana-Böller. Viel Plastik, kein Zubehör, zu schwer. Technische Daten noch nicht zu finden, außer dass der Motor 26 PS hat. Ich denke, keine Konkurenz für die CRF300Rally ;) , obgleich man sehen kann, wie überteuert Honda ist, denn die Produnktionskosten sind sicher nicht viel höher, wenn überhaupt. :roll:
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Jumper
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 22. Oktober 2021, 21:10
Mein Motorrad:: CRF 300 L

Re: Günstige Alternative

Beitrag von Jumper » Donnerstag 25. November 2021, 09:59

Hallo und Gruß in die Runde.

Ich weiß gar nicht was ihr habt, Konkurrenz belebt das Geschäft.
Die Kiste ist doch richtig schick geworden, und so einen Voge
Händler habe ich glich ums Eck. Nicht jeder will oder kann sich
mit der Honda Preisgestaltung arrangieren.

Ich freue mich schon auf einen 300er Vergleichstest in einer
der gängigen Motorrad-Zeitschriften.

Herb
Beiträge: 766
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Günstige Alternative

Beitrag von Herb » Donnerstag 25. November 2021, 12:13

Dat iss ne komplette Kopie der 300er Rally! Wie schon so oft von den Chinesen umgesetzt. Der Erfolg war aber bisher ... naja eher mäßig. Ich bleib bei Honda!

Aber vielleicht ist die Voge ja auch bald die einzige Möglichkeit, da ja kaum Maschinen von Honda ausgeliefert werden!
Two beers or not two beers?!? 8-)

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 1056
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Günstige Alternative

Beitrag von Mago » Donnerstag 25. November 2021, 13:14

Ich finde sie schick und habe mich nicht ohne Grund für eine Thai Honda entschieden.
Gerade habe ich in der Motorrad von Mitte Oktober von einem gelesen, der bei seinem Benelli Händler seine TRK 502 gegen eine neue eintauschen wollte.
Der Händler bot ihm angeblich 1800€ für ein ehemals 6000€ teures Mopped.
Das war für mich vormals auch das Argument gegen Voge.
Auf Teneriffa kann man diese Probe fahren, ohne Versicherungsschutz versteht sich...
habe ich dann auch gelassen, obwohl ich seid Jahren unfallfrei auf der Strasse unterwegs bin.
Ich freue mich auf zahlreiche Tests von Gleichgesinnten und warte ab! :lol:
Bis dahin fahr ich meine absolut untermotorisierte CRF 250 weiter :mrgreen:
Gruß Mago

Karklausi
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 22:51
Mein Motorrad:: Yamaha Tracer 700

Re: Günstige Alternative

Beitrag von Karklausi » Donnerstag 25. November 2021, 21:51

Ich will sie ja auch nicht kaufen. Wollt nur mal eure Meinung hören, da sie schon sehr ähnlich ist. Bin auch für Werterhalt à la Honda.
Aber so ein Test und techn. Daten würden mich schon interessieren.
Bin bei fatzebuck auf das Ding gestossen.
Karklausidiediehondadochschonbestellthat

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 554
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Günstige Alternative

Beitrag von LaLü » Freitag 26. November 2021, 07:42

Hier wird vermutlich über ungelegte Eier diskutiert, denn in der gezeigten Version ist die Voge 300 GY Rally mangels Euro 5 Komponenten in Deutschland gar nicht zulassungsfähig.

Ganz so neu ist das Modell auch nicht, in der Ukraine wird die Voge 300 GY mit und ohne Rally (ohne Verkleidung) seit mindestens einem Jahr zu einem Preis von unter 3.000,- € mehr oder weniger erfolgreich angeboten.

Wer immer noch von "China-Böllern" mit entsprechenden Vorurteilen spricht, der denkt inzwischen vermutlich ein wenig zu kurz. Loncin produziert seit Jahren erfolgreich die Twins und Einzylinder für BMW. Aktuelle Volvo Modelle kommen aus China und auch andere Hersteller lassen ganze Baugruppen und Motoren in China herstellen.
Das kann man gut finden, oder auch nicht, aber die Zeiten von "China-Schrott" sind definitiv vorbei, die Wirtschaft dort lernt schnell und will Geld verdienen. Das kann man nicht mit schlechtem Ruf und mangelhafter Qualität.

Gegen chinesische Marken spricht sicherlich der geringe Wiederverkaufswert, das hat sich allerdings erledigt, wenn auf dem chinesischen Produkt ein europäischer Markenname klebt, siehe Volvo.
Mit dem Markennamen "Benelli" ist ein erster Schritt getan, vermutlich werden weitere Namen von kränkelnden, europäischen Herstellern folgen.

Ich vermute mit der Präsentation der 300 GY Rally in Mailand sollen die Marktchancen ausgelotet werden und ggf. die mangelnde Lieferfähigkeit von Honda ausgenutzt werden. Bei einem anvisierten Preis von knapp 4.500,- € könnte das sogar klappen.

Btw. Voge hat ein recht großes Händlernetz in D aufgebaut und der entsprechende Händler bei mir um die Ecke vertreibt Voge und Honda unter einem Dach ;)

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 963
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Langenhagen
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Günstige Alternative

Beitrag von Micha » Freitag 26. November 2021, 13:29

Die Qualitäten von Loncin hat der Dauertest der BMW G310 ja eindrucksvoll präsentiert. Kurz gesagt, ein Totalschaden nach 50.000 km. Auch BMW hat sich ja fragwürdigerweise darauf eingelassen, nur noch auf Fremdware das Firmenlogo zu kleben. Chinamotor, indische Bremsen und, und, und. Das Motorrad ist nach der Distanz reif für die Tonne gewesen und ein privater Käufer wäre, anders als die begeisterte MOTORRAD-Redaktion, daran wohl pleite gegangen. Das muss ich ebensowenig gut finden wie Chinakracher.
Viele Grüße,

Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Rev 250 4T)

Antworten