Die Alternative zur neuen 300er?

Rund um das Motorradfahren mit und ohne CRF.
Crf249
Beiträge: 190
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 22:00
Wohnort: 47445 Moers
Mein Motorrad:: Crf250L MD38 2013

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Crf249 » Donnerstag 26. Mai 2022, 19:13

Hallöchen
A2 Mopeds haben 0,2kw pro kg
Dat ist Dan 172 kg fahrfertig ,mindestens
Gas Gas 400 mit 44ps

Gruß vom Niederrhein Uli
Nichts ist so Beständig,wie die Veränderung!

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 481
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von rallyMichl » Freitag 27. Mai 2022, 17:43

Eher 160kg fahrfertig wie die Duke 390.

Honighannes
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 14:30
Wohnort: Niederösterreich
Mein Motorrad:: CRF250L, Interceptor

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Honighannes » Freitag 27. Mai 2022, 21:16

Diese Schwinge :oops:. Diese Banane ist so unpassend für eine Enduro/ADV. Ich find das schon an Nakedbikes nicht schön...
Ansonsten siehts vielversprechend aus. Über 40PS und wahrscheinlich deutlich unter 200kg.
Lt. Artikel wurden schon SM und Enduro auch schon gesichtet. Leider keine Fotos davon.

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 507
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Kutter » Samstag 28. Mai 2022, 12:16

Servus Together,

als nicht gerade KTM-Fan muss ich trotzdem sagen, doch passt scho.

Die 40 PS wären wohl zu sportlich, besser wären zwischen 30 und 35 PS und halt 150 kg. Wie üblich, stirbt die Hoffnung zu letzt. Der Motor selber soll ja wirklich zuverlässig sein und auch nicht so extrem heiß werden, wie der große Bruder, mal abwarten.

Wo ist eigenlich der Auspuff auf dem Foto?
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 904
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von LaLü » Samstag 28. Mai 2022, 12:50

Der Auspuff wird sicherlich noch angepasst werden, dieses kleine Auslassrohr am Kanister unter der Schwinge ist ja einer Enduro nicht gerecht.

Ich denke sowieso, dass auf dem Bild noch sehr viel Vorserie ist (wovon allerdings gerne das Konzept übernommen werden darf).

Vermutlich wird es eine "offene" Version mit "voller" Leistung und eine gedrosselte Version, bei der dann Leistung/Gewicht zu A2 passt, geben.

Ich bin auf jeden Fall gespannt. Eine max. 150 kg Enduro Version mit 40/44 PS wäre mein Favorit und konnte der Nachfolger meiner CRF werden. (Dann wohl 25, wenn das Teil 24 kommt 😉).

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 481
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von rallyMichl » Samstag 28. Mai 2022, 19:49

Crf249 hat geschrieben:
Donnerstag 26. Mai 2022, 19:13
Hallöchen
A2 Mopeds haben 0,2kw pro kg
Dat ist Dan 172 kg fahrfertig ,mindestens
Gas Gas 400 mit 44ps

Gruß vom Niederrhein Uli
Jetzt weiß ich wie du auf 172kg kommst, die KTM 390 adv wiegt soviel. :!:
Ja, kann natürlich sein, dass wir uns eher in der Region bewegen.

treefighter
Beiträge: 186
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 16:50
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von treefighter » Samstag 28. Mai 2022, 20:28

Also 150kg wären für mich das Maxixmum. Ich komm mit der Rally noch relativ gut klar im Gelände. 40PS in einem haltbaren Hondamotor fände ich optimal. Obwohl ich die Leistung selten vermisse. Am ehesten bei langen sehr steilen Böschungen, wo die zweite verhungert und die erste zu langsam ist. Da schiessen die 40-50PS starken Hardenuros mühelos hoch. Aber dafür ist eine Dualsport ja eigentlich nicht gedacht. Die GASGAS ist auf jeden Fall interessant. Wäre cool wenn KTM das Konzept exclusiv GASGAS überlassen würde und nicht in der Mehrmarkenstrategie ausschlachtet. Aber das wird wohl nicht passieren.

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 507
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Kutter » Sonntag 29. Mai 2022, 04:18

Also ne 390/400 mit haltbaren und fahrbaren 40 PS halte ich mal für nicht wirklich praktikabel, wenn es aus dem Hause KTM kommt. Auch das Gewicht darf nicht an die o. g. Grenze kommen, sonst ist ja die 690/701 leichter. Des gäbe ja dann überhaupt keinen Sinn mehr. Lassen wir mal die A2-Theorie beiseite, aber ein Moped mit 40 PS und 140 kg ist dann ja schon wirklich ne Sportenduro und auf Strecke sicher nicht so toll. Mir wären da gesunde 30 PS und unter 150 kg lieber.

Sicher braucht der Motor dann wieder 0W60 oder zumindest 5W60 mit ganz vielen Buchstaben jenseits der Mitte des Alphabets :roll: .

Da lob ich mir doch die CRF450L, die fährt mit Salatöl JASO2, des gibts überall und günstig. Meine kleine hat zwar erst 12k auf der Uhr, aber der Motor läuft so gesund, wie kaum ein anderer in meiner Garage :D . Ich werde nicht zu KTM tauschen, oder nur, wenn wirklich die eierlegende Wollmilchsau kommt und auf so ein Moped hab ich schon zu oft gewartet und wurde immer entäuscht. Die CRF450L war ja zugegebenermaßen auch ne Zicke. Jetzt läuft sie aber wunderschön und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, welches Moped das Ding noch toppen soll, ne 390er KTM wohl eher nicht ;) .

Außerdem wäre des ja dann auch nicht wirklich die "Alternative". Klar, ich hätte auch gern ne Honda mit 35 PS, knapp 150 kg und einem großen Tank, niedrigem Spritverbrauch, guten Kompunenten und einem zuverlässigem Hondamotor, der Streckentauglich ist, ich werd wohl weiter träumen :lol: .
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 481
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von rallyMichl » Sonntag 29. Mai 2022, 18:45

Du meinst JASO MA (ohne die 2), richtig? Habe gerade extra im online verfügbaren 2019er 450L Handbuch nachgesehen.
10W30 JASO MA, genau wie bei der 250L.

MA2 wäre weit entfernt von Salatöl.
Die 390er braucht 15W50 JASO MA2. Ok, das wird wahrscheinlich schwierig zu beschaffen sein in manchen Ecken der Welt.
Ölwechsel alle 7500km.

Die Frage wäre für Weitreisende auch, wie kommt ein Motor mit Verdichtung 12,6:1 mit schlechtem Sprit klar.
Kutter hat geschrieben:
Sonntag 29. Mai 2022, 04:18
Klar, ich hätte auch gern ne Honda mit 35 PS, knapp 150 kg und einem großen Tank, niedrigem Spritverbrauch, guten Kompunenten und einem zuverlässigem Hondamotor, der Streckentauglich ist, ich werd wohl weiter träumen :lol: .
Hast du die nicht schon. Deine Honda hat 40PS, da du die ja scheinbar offen fährst. Du hast einen größeren Tank drauf und damit wahrscheinlich trotzdem unter 150kg vollgetankt.

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 507
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Kutter » Sonntag 29. Mai 2022, 23:25

Servus Michl,

also die CRF450L als Alternative zur 300er ... Ja genau des hab ich auch mal gedacht, ist aber halt ned so einfach. Die 450er braucht schon deutlich mehr Zuwendung als wohl die meisten anderen Mopeds :roll: . Sie ist und bleibt ein Sportgerät, auch wenn ich damit schon <12k weg hab und sie immer zuverlässig gelaufen ist (nach dem Tausch der ECU). Auf der Straße ist sie einfach anstrengend. Ich machs mal kurz:

-kein Ruckdämpfer in der Hinderradnabe (auf der Straße manchmal etwas unangenehm, Kettensatz und Reifen leiden zusätzlich zum Fahrer)

-1000 km Ölwechselintervall (...und ich hab immer noch keine brauchbare Lösung, der Tausch des Kupplungsdeckels bringt nicht wirklich soviel, wie gedacht :roll: Eine Lösung wäre evtl. noch das Verbinden der Ablassschraube mit der großen Schraube im Kupplungsdeckel,, des wären zufällig sogar die selben. Ich hab mich aber jetzt schon abgefunden, dass ich alle 1000 km Ölwechsel mach und des geht ja auch sehr schnell)

-der Durst ist einfach zu groß, sie nimmt zwischen 5,6 und 7 Liter. Dies ist leider normal bei dem Motor.

-sie frisst Reifen (die 701 kommt gut doppelt so weit, dies war die überraschende Erkenntnis der letzten Tour, bei der ich eine 701 getroffen habe und wir rund 1000 km zusammen gefahren sind. Nach 3 bis 4k ist der Hinterreifen runter, oder total ausgerissen. Wird halt dem Drehmomentverlauf und meinem Gewicht geschuldet sein).

-die Kupplung ist komisch, halt wie bei einem Crosser. Die Kupplung verwende ich aber eh selten, meist nur zum Anfahren und manchmal beim runterschalten drehzahlabhängig.

Den Rest hab ich mir passend gemacht, aber der Aufwand war gigantisch, auch finanziell. War keine sooo gute Idee, aber das Ergebnis ist trotz der o. g. "Unschönheiten" geil. Mit meinem knapp 20 Liter Faß und dem dran geschraubten Zeugs wird sie wohl vollgetankt schon auf knapp über 150 kg kommen, dann noch das ganze Gepäck und dann noch mich, da macht natürlich jedes Serienfahrwerk schlapp :lol: . Ich hab aber tatsächlich nur die hintere Feder getauscht und bin noch nie was besseres gefahren, besonders die Gabel bügelt einfach alles weg.

Eine Alternative ist sie aber ehen nicht, da sie viel zu weit von der 300er weg ist, eben ein Sportgerät und keine Universalenduro.

Wegen dem Öl nochmal, JASO MA 2 steht doch fast überall drauf ... Ich fahr übrigens 10W40 und wenn es richtig heiß wird auch mal ein 15W50. Öle mit JASO MA 2 findet man wohl an jeder Tanke, die Öl hat, selbst in Mauretanien :D . Ich hoffe jetzt mal, dass JASO MA 2 höher, oder zumindest nicht schlechter als JASO MA (1) ist :shock: . Ich brauch für meine, die meiner Ex und die von einem Kumpel zwischenn 20 und 40 Liter /Jahr, darum schau ich da a weng auf den Preis. Ich schütt überall das Castrol Power1 10W40 rein und zwar das nur das Teilsynthetische. Des hat neben JASO MA-2, API SN und N ist schon weit hinten im Alphabet :lol: .

Wegen der Klopferei bei der hohen Verdichtung, na ja ne Doppelzündung wird da wohl nicht drinnstecken. Hab schon gepanschten Wüstensprit getrankt, war für die alte und die neue AffenTwin kein Problem :D .
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Antworten