Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Rund um das Motorradfahren mit und ohne CRF.
Antworten
Benutzeravatar
HolgiBln
Beiträge: 100
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 10:12
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von HolgiBln » Montag 27. Mai 2019, 13:22

Hallo liebe Forumsgemeinschaft!

Im August möchte ich meine Rally verkaufen. Da ich echt keinen Plan von der Preisgestaltung habe, habe
ich mal meine "Annonce" vorbereitet. Was denkt ihr über meine Preisvorstellung? Zu hoch, zu niedrig?
Freue mich über jede Meinung!
(Zur Info: Ich habe mir eine Tenere 700 bestellt, darum der Verkauf der Rally. Aber das soll nicht
Thema dieses Threads sein)
Danke!

Gruß, Holger

Und hier nun meine "Annonce":

Code: Alles auswählen

Biete hier meine sehr gepflegte und neuwertige, Honda CRF 250 Rally an.

Ein besonderes Highlight dieser CRF, ist das komplette Hyperpro Fahrwerk. Das Original Fahrwerk
ist eher für den Asiatischen Raum ausgelegt und sehr schwammig. Mit dem Hypepro Fahrwerk, hat sich
das Fahrverhalten komplett geändert (Zum Positiven natürlich). 
Auch sonst sind alle Anbauten von sehr guter Qualität und erhöhen den Fahrspaß oder den Fahrkomfort. (Leider nicht alle mit ABE).

Erstzulassung: 05.2017
Laufleistung: 6.600km (wird noch gefahren)
TÜV: 05.2021 (Also noch fast 2 Jahre)
Scheckheft gepflegt. Letzter Jahresservice  06.2019.
Kein Unfall oder Umfaller. 
1A Zustand - Kein Gelände, nur einfache Wald- und Feldwege, keine Kurzstrecke. (Natürlich auch viel Straße)
Motor wird immer schön warm gefahren!
Schönwetter Fahrzeug. Steht im Herbs/Winter in einer beheizten Tiefgarage.
Bereifung Anakee Wild (ca. 1400km gelaufen)
Geänderte Übersetzung 14/42 statt 14/40

Der Verkaufspreis von 4.900,00€ bezieht sich auf die aufgeführte CRF 250 Rally, inkl. nachfolgender Extras:

- Hyperpro Fahrwerk                                                      880,00€
  Progressive Federn in der Gabel, voll einstellbarer
  Stoßdämpfer hinten. Einbau in einer Fachwerkstatt 
  für 180,00€ Rechnung vorhanden
- Acerbis Handschützer (Multiplo)                                        120,00€
- Hepco & Becker Gepäckträger und 30L Topcase (wie neu)                  176,00€
- DRC Moto LED Edge 2 Tail Light                                          80,00€
  Verkürzter Nummernschildhalter mit LED (ohne ABE!)
- Gang Anzeige von Hagen                                                 120,00€
- Zeta Carbon Rahmenschützer                                              90,00€
- Zeta Gang Schalthebel, fein justierbar (rot eloxiert)                   40,00€
- Zeta Abdeckung für vorderes Ritzel (rot eloxiert)                       50,00€
- K&N Airfilter                                                           40,00€
- Unbenutztes K&N Filter Reinigungsset                                    16,00€
- Motostuff USB Connector                                                 40,00€
  (Hat nur Strom, wenn Zündung eingeschaltet ist)
- SW-Motech Lenkererhöhung 3cm (ohne ABE für die Rally)                   40,00€ 
- 1 Ersatz Fussbremshebel                                                 15,00€
Gesamtsumme der Extras:                                                1.707,00€



Alle Originalteil vorhanden! 
Original Auspuff neuwertig, da nur 1000km gelaufen.
Bei vielen der aufgeführten Extras mussten hohe Versand- und Zollkosten entrichtet werden,
die natürlich nicht mit aufgeführt sind.

Des weiteren können noch folgende Extras, zusätzlich erworben werden:
- Arrow Auspuff mit Kat (3,5 kg leicher als Original)                            350,00€ (NP: 500,00€)
  Endschalldämpfer mit E-Nummer, Krümmer ohne ABE
- Seat Concept Komfort-Sitzbank (ca. 2cm höher als Original)                     180,00€ (NP: 260,00€)
- B&B Offorad BASH PLATE (Sehr stabile Alu Motorschutz in schwarz!)              130,00€ (NP: 180,00€)
- Zeta Brems- und Kupplungsgriff Klappbar und Einstellbar (ohne ABE!)             60,00€ (NP: 100,00€)
- Rot eloxierte Fussrasten                                                        40,00€ (NP:  70,00€)


BITTE LESEN:
Anfragen von wegen "letzter Preis" werden ignoriert. 
Probefahrt nur nach Hinterlegung einer Sicherheit/Kaution. 
(Z.B. des Kaufpreises oder KFZ Brief und Schlüssel des Autos/Motorrades, mit dem Sie kommen, etc. 
Nur Ausweisdokumente werden als Sicherheit nicht akzeptiert.)

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 573
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von Micha » Montag 27. Mai 2019, 16:32

Mensch Holgi, das ist ja ein Hin und Her bei Dir mit den Motorrädern! ;)

Also zuerst mal, persönliche Erfahrung: Die Leute machen das Inserat auf, gucken kurz auf das Bild und bieten Dir einen Betrag, der mindestens tausend Euro unter dem angegebenen Preis liegt. Von zehn Interessenten lesen mindestens acht überhaupt nicht den Text, schon gar nicht, wenn Du in ganzen Sätzen schreibst. Hört sich böse an, ist aber Alltag 2019.
Also kannst Du nur auf die verbleibenden 20% hoffen, die wenigstens lesen, worum es geht und darum einigermaßen interessiert sein müssten.

Die Nachfrage nach gebrauchten CRFs ist, wie Du auch hier im Board siehst, hoch. Egal ob neu oder gebraucht. Honda bietet die 50:50-Finanzierung an, das ist für manche neben "wer weiß, was damit gemacht wurde" Grund für eine Neue. Die anderen erhoffen sich vom Gebrauchtkauf gespartes Geld, wobei fast alle über die hohen Gebrauchtpreisforderungen klagen. Nicht selten liegen die Forderungen direkt auf Höhe des Neupreises, den man mit etwas Verhandlungsgeschick beim Händler zahlen würde.

Eine Rally bekommst Du für minimal über 5000 Euro neu. Du möchtest 4900 und verweist auf das teure Zubehör. Damit bist Du in direkter Konkurrenz zum Neufahrzeug und wirst maximal bei denen Chancen haben, die genau das Zubehör ohnehin gekauft hätten. Meist ist es aber so, dass die Leute erst das Fahrzeug und danach Zubehör kaufen -das hast Du ja auch so gemacht.

Mehr Chancen auf einen guten Preis hättest Du wahrscheinlich, wenn Du die (wieder) serienmäßige CRF für sagen wir 4000 anbietest und das Zubehör getrennt für vielleicht 900. Dann holst Du die Sparfüchse an der Preisschallgrenze ab und lockst uns hier mit dem gefragten Zubehör ;) Nebeneffekt: die dann weniger kriegerische Honda macht nicht (mehr) den Eindruck, die Kilometer auf der Paris-Dakar gesammelt zu haben.

Was die Tenere angeht, die ja kein Thema sein soll: hoffentlich wirst Du damit glücklich...vom Gewicht her kann sie manchem Straßenmotorrad, die Hand geben. :shock:
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Benutzeravatar
HolgiBln
Beiträge: 100
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 10:12
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von HolgiBln » Montag 27. Mai 2019, 17:13

Na, hin und her ist das nicht. Vor der CRF hatte ich 13 Jahre lang kein Motorrad ;)

Danke für Deine ehrliche Aussage. Sicherlich wird es schwer jemanden zu finden der meinen kompletten Text liest ;)

Ich werde es erst einmal so probieren. Sollte es nicht klappen, dann baue ich sie wieder auf Standard um und werde sie,
wie du schon sagst, für ca. 4000,00€ anbieten und die Teile einzeln verkaufen. Habe zwar keine Lust das Fahrwerk wieder umzubauen, aber wenn es sein muss.

Zum Glück ist es kein Notverkauf und es eilt mit dem Verkauf nicht. So kann ich ein wenig probieren, was am Besten funktioniert.

Ja, die Tenere hat schon ihr Gewicht, aber für mein Anwendungsspektrum passt die besser. Optimal wäre natürlich ein
2. oder 3. Bike.... aber mangels Garage ist das halt schwierig, Sollte ich mal an eine Garage kommen, die nicht 150,00€ kostet (In Berlin sind Garagen echt teuer), kann man über ein 2. Bike nachdenken. Dann etwas mehr in Richtung Sportenduro.

In meinem Umfeld fahren fast nur größere Maschinen und da ist es bei Ausflügen echt schwierig, mit der Rally mitzuhalten.
Man möchte ja die Gruppe nicht ausbremsen. Hätte es so etwa wie die Tenere schon vor 2 Jahren gegeben, hätte ich diese auch der Rally vorgezogen.

Ich werde berichten, wie mein Verkauf läuft. Starte aber erst im August damit.

Gruß, Holger

RoteZora
Beiträge: 120
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 20:32
Mein Motorrad:: Honda CRF 250 L MD44

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von RoteZora » Donnerstag 30. Mai 2019, 19:06

Hallo Holger,

da bin ich gespannt, was Du berichtest.

Gefragt war ja nach Meinungen. Deshalb: ein Motorrad mit so vielen Änderungen zu erwerben - das wäre nix für mich. Eine mögliche Individualisierung mache ich tatsächlich am liebsten ganz individuell und somit selber. Die Preisgestaltung ist dadurch so eine Sache. Wenn ich die Teile nicht haben will, hilft mir auch nicht, dass die mal sehr teuer waren und ich beim dem Kauf eines auf- oder umgerüsteten Fahrzeuges insgesamt sparen würde. Ich finde deshalb die Idee, alles zurück zu bauen und das Motorrad mit den Originalteilen und die Zubehörteile extra zu verkaufen, gar nicht schlecht.

Es erst einmal anders zu probieren, kostet Dich na klar auch nicht mehr :D . Dir wünsche ich das große Glück beim Verkauf der umgebauten Rally, ein/e KäuferIn zu finden, die/der nach genau so einem Umbau sucht und froh ist, das alles gleich fertig erwerben zu können!

Die RoteZora

straymotocats
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 9. März 2019, 16:02
Mein Motorrad:: CRF 250L 2017

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von straymotocats » Montag 3. Juni 2019, 08:54

Hallo Holger,

hier noch ein ultimativer Tipp:

Bei uns war das Display wahnsinnig schnell verkratzt. Deshalb haben wir bei Ebay so passende Schutzfolien (Motoscreenies heißen die glaub ich) gekauft und draufgeklebt.

Das Display sieht aus wie neu und die Kratzer sind auch nicht mehr zu erkennen!

die 10€ lohnen sich für dich evtl. beim Wiederverkauf ;)

Viele Grüße
Lukas

Benutzeravatar
HolgiBln
Beiträge: 100
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 10:12
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von HolgiBln » Montag 3. Juni 2019, 09:02

Danke für eure hilfreichen Antworten.

In der Tat, geht es mir auch so, dass ich mein Motorrad am liebsten selbst individualisiere. von daher werde ich nach meinem Urlaub, das meiste Zubehör abbauen und dafür das Bike dann günstiger anbieten.

Mein Plan:
- mit Hyperpro Fahrwerk
- mit Handguards
- mit verkürztem Heck
- Gepäckträger und 30L Topase
4.500,00€

Das Fahrwerk möchte ich echt ungern wieder zurück bauen. Alle anderen Extras, bis auf die obigen werden demontiert
und der Käufer kann dann individuell entscheiden, welches Zubehör er noch haben möchte. Rest wird dann so vertickt.
Aber ich schlaf noch ein paar Nächte darüber. Eventuell baue ich das Fahrwerk auch wieder zurück und biete sie dann für 4.200,00€ an.

Gruß, Holger

BraapBln
Beiträge: 211
Registriert: Montag 15. Juli 2019, 00:07
Wohnort: Hauptstadt
Mein Motorrad:: CRF2500LKW

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von BraapBln » Dienstag 16. Juli 2019, 21:44

Da ich mich auch gerade mit Fahrwerk, Lenkererhöhung, Sitz usw usf beschäftige, würde mich dein Aufbau aus heutiger Sicht voll interessieren. Heute hätte ich auch Verständnis für deinen Preis. Ok, ich würde halt immernoch keine Rally kaufen :lol:

Aber damals hab ich einfach nur gesehen: Neu-Motorrad, 1000 Euro über Gebrauchtpreisen? Kauf ich neu.

Ich glaube, das ein und andere wirst du hier noch los.
Alles Gute und Braap
Mark

Benutzeravatar
HolgiBln
Beiträge: 100
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 10:12
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von HolgiBln » Mittwoch 17. Juli 2019, 09:01

BraapBln hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 21:44
Da ich mich auch gerade mit Fahrwerk, Lenkererhöhung, Sitz usw usf beschäftige, würde mich dein Aufbau aus heutiger Sicht voll interessieren. Heute hätte ich auch Verständnis für deinen Preis. Ok, ich würde halt immernoch keine Rally kaufen :lol:

Aber damals hab ich einfach nur gesehen: Neu-Motorrad, 1000 Euro über Gebrauchtpreisen? Kauf ich neu.

Ich glaube, das ein und andere wirst du hier noch los.
Das Fahrwerk hat mich halt mit Einbau run 1000,00€ gekostet, was schon eine Investition ist. Aber eine die sich absolut gelohnt hat. Das Fahrwerk der CRF passt für Leute mit 70kg gut, aber nicht mehr für 90kg ;)

Lg, Holger

xralfx

Re: Preisvorstellung für den Verkauf meiner CRF 250 Rally ok? (Meinungen gefragt!)

Beitrag von xralfx » Mittwoch 17. Juli 2019, 09:44

Hallo,
ich habe 70 KG, aber mir ist es auch zu weich.
Im Gelände geht es hinten, aber vorne stört mich das starke eintauchen schon.
Aber 1000 Euro für das Fahrwerk ist schon krass und überzogen in dieser Preisklasse.

Antworten