Die Alternative zur neuen 300er?

Rund um das Motorradfahren mit und ohne CRF.
Benutzeravatar
Mehrheit
Beiträge: 394
Registriert: Sonntag 18. August 2019, 08:58
Wohnort: 87675 Stötten am Auerberg
Mein Motorrad:: CRF250LAH + F700GS

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Mehrheit » Sonntag 26. März 2023, 08:08

Dahinter sehe ich eine DOMI :shock: :lol:

Jumper
Beiträge: 433
Registriert: Freitag 22. Oktober 2021, 21:10
Mein Motorrad:: CRF 300 L

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Jumper » Sonntag 26. März 2023, 08:27

Herb hat geschrieben:
Samstag 25. März 2023, 19:57
Hat mir ein Kumpel aus Italien geschickt: ist eine Fantic XEF 450 Rally, Nr. 22 von 50! 25t €.... DAS wäre eine Alternative zur 300 Rally! :lol:

Ironie aus...
Wunderschönes Bike, aber der Preis :?
Ohne das ganze Rally Gedöns immer
noch knapp 18T Euro.
Im Gelände fahren ist einfach, gut dabei auszusehen ist nicht ganz so leicht :!:

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 1515
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Mago » Sonntag 26. März 2023, 22:21

Ferganez hat geschrieben:
Freitag 24. März 2023, 22:30
Kumpel hat heute Kawasaki Versys x 300 2017 gekauft. Ich finde Preis Leistung ist sehr gut.
Die finde ich auch immernoch klasse, wird aber immer seltener und nicht so geeignet für offroad.
Die Leistung ist allerdings völlig ausreichend und schon damals fand ich an einem hoch drehenden zwei Zylinder gefallen, bei der KLE 500.
Wer hätte gedacht wie genial ruhig sie sich auf den Pässen der Alpen fährt auch untertourig über Stock und Stein.
Die X300 ist endlich fünfzig Kilo leichter! 8-)
Wenn Sie nicht das ganze Plastik Geraffel hätte, würde ich sie schon längst in Stall haben.
Google einfach mal, USB Steckdose installieren.
Da hätte ich keine Lust zu.
Gruß Mago

Benutzeravatar
Ferganez
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 29. April 2021, 10:54
Mein Motorrad:: Honda CRF 300 Rally

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Ferganez » Montag 27. März 2023, 21:20

Mit Plastik hast du recht, irgendwie sieht es mehr Asphalt orientiert aus..
USB installieren? Ich habe nicht verstanden, habe keine Frage wegen USB gestellt.
Grüß Dimi

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 1515
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Mago » Dienstag 28. März 2023, 08:15

Ferganez hat geschrieben:
Montag 27. März 2023, 21:20
Mit Plastik hast du recht, irgendwie sieht es mehr Asphalt orientiert aus..
USB installieren? Ich habe nicht verstanden, habe keine Frage wegen USB gestellt.
Grüß Dimi
Nein.
Hast du nicht, aber ich habe ein Youtube Video gesehen, wie kompliziert es ist, eine USB Dose in die x 300 einzubauen, dank des ganzen Plastik Gedöns.
Gruß Mago

LaLü
Beiträge: 1441
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Mein Motorrad::

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von LaLü » Mittwoch 2. August 2023, 10:20

Kurzes Update:

Die Rieju Aventura 500 Legend soll ab Mitte September in D verfügbar sein.

Crf249
Beiträge: 384
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 22:00
Wohnort: 47445 Moers
Mein Motorrad:: Crf250L MD38 2013

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Crf249 » Mittwoch 2. August 2023, 17:02

LaLü hat geschrieben:
Mittwoch 2. August 2023, 10:20
Kurzes Update:

Die Rieju Aventura 500 Legend soll ab Mitte September in D verfügbar sein.
Hallöchen
OB die 500er mit 220kg fahrfertig und 48 PS
Für ca 8400,- Euro besser ist ?
Das ist für mich Keine Alternative zur 300er

Gruß vom Niederrhein Uli
Nichts ist so Beständig,wie die Veränderung!

C21
Beiträge: 122
Registriert: Montag 21. November 2022, 09:39
Mein Motorrad:: CRF 250 Rally R

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von C21 » Freitag 4. August 2023, 21:21

Crf249 hat geschrieben:
Mittwoch 2. August 2023, 17:02
LaLü hat geschrieben:
Mittwoch 2. August 2023, 10:20
Kurzes Update:

Die Rieju Aventura 500 Legend soll ab Mitte September in D verfügbar sein.
Hallöchen
OB die 500er mit 220kg fahrfertig und 48 PS
Für ca 8400,- Euro besser ist ?

Gruß vom Niederrhein Uli
Als Alternative zur 150kg+ Rally?
Sicher nicht.
Mit 48Ps und 165kg vielleicht...... :D

LaLü
Beiträge: 1441
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Mein Motorrad::

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von LaLü » Samstag 5. August 2023, 10:39

Man sollte sich mit dem Teil einfach mal beschäftigen, die 220 kg sind fahrfertig inkl. 39 Litern Kraftstoff!

Wenn ich da nur den Tankinhalt einer Rally bunker, dann liegt die Rieju gewichtsmäßig auf dem Niveau einer T7 und deutlich unter TA oder V-Strom, die alle keine 39 Liter Tankinhalt haben.

Wenn man mit der Rieju abseits der Asphalts unterwegs ist, dann würde man die Tanks ja einfach nicht voll machen (sind übrigens auch zwei Tanks).

Bei einem Preisunterschied von knapp 1.000,- € zur 300er Rally bekomme ich ggf. deutlich mehr Motorrad fürs Geld und da sehe ich dann schon eine Art Alternative.

Nicht zu vergessen, im Eingangspost dieses Threads ging es um eine SWM, die trocken 170 und fahrfertig ca. 190 kg wiegt!

Aber wie immer, ein/e jede/r wie sie/er mag 🤷🏻‍♂️

Ich werde versuchen, mir das Teil mal anzusehen oder sogar zu fahren.

Endurorainer
Beiträge: 94
Registriert: Montag 16. November 2020, 17:16
Mein Motorrad:: CRF 250 L

Re: Die Alternative zur neuen 300er?

Beitrag von Endurorainer » Samstag 5. August 2023, 19:58

Moin,
hatte das Moped als Leihmaschine auf den Kanaren. Ist ähnlich Honda CB500X. Also Straßenenduro die auch für Feldwege tauglich ist ok. Mit der 300 Rally vom Gewicht und Offroadtauglichkeit her nicht zu vergleichen. Ist eine ganz andere Liga. Wobei die 300 Rally im Vergleich zu anderen Motorrädern ganz einfach zu teuer ist. Liegt wohl daran dass es in Europa kaum Konkurrenz gibt außer dem Chinamoped von Voge das eine extrem hohe Sitzhöhe hat aber preislich soviel kostet wie ein 125er Roller. In 2Jahren weiß man über die Langzeitqualität mehr Wobei sich die 300er Straßenvariante bis jetzt gut geschlagen hat.
Gruß Rainer

Antworten