Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Komplett original? Komplett umgebaut? Zeig uns, was Dich antreibt!
bwm
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Mein Motorrad:: '13 250L

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von bwm » Freitag 14. Januar 2022, 07:22

LaLü das stimmt nur halb. Man selbst als Fahrer ist ja prinzipiell erstmal doof und hat von der Materie keine Ahnung. Deshalb geht man ja zu einem SV, der sich mit der Materie auskennt. Wenn etwas eingetragen ist, was nicht eingetragen werden kann, ist dafür vorrangig der Prüfer verantwortlich. Für den das übrigens theoretisch schwerwiegende Konsequenzen haben könnte. Das ist aber wirklich sehr theoretisch.
Das einzige, was dir als Nutzer in dem Fall passieren kann ist eine Stilllegung des Fahrzeugs.

Noch kurz zum Verständnis @steppke: meines Wissens sind die Reifendimensionen immer für die Karkasse, also ohne Profil angegeben. Daher der große Unterschied beim Bridgestone - der hat wesentlich mehr Ausgangsprofil.

Zur Änderung des Abrollumfanges gibt es wohl eine Abweichung von 8%, die vor Jahrzehnten mal als in Ordnung erkoren wurde. Wenn die Änderung der Raddrehzahl bei gleicher Geschwindigkeit weniger als 8% beträgt müssen nicht zwingend neue Abgas- und Geräuschgutachten erstellt werden. Wie sich das mit aktuellen Modellen verhält, die ja eine wesentlich komplexere Geräuschmessung machen, weiß ich ehrlichgesagt nicht

Und je nachdem, wie es eingetragen wird kann es sein, dass die z.B. im COC aufgeführten Alternativen Reifengrößen mit der Eintragung einer neuen Größe ungültig werden. Nämlich dann, wenn für die erfolgreiche Eintragung irgendwelche Baulichen Veränderungen nötig wurden. Wenn man z.B. eine Tachoangleichung machen musste oder ein ABS Ring mit anderer Teilung verbaut wurde.

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 629
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von LaLü » Freitag 14. Januar 2022, 11:51

Moin Kutter,

mit geht's gut, danke der Nachfrage.

@bwm: Natürlich sollte der SV "sachverständig" sein, aber auch die machen Fehler, Gefälligkeiten, etc. (ein jeder mag sich die Gründe für "Freundlichkeit" überlegen). Alles schon selbst erlebt, als ich früher für ein Autohaus gearbeitet habe

Sofern dann die Eintragung rechtswidrig war, ist die Stilllegung im günstigsten Fall die Konsequenz. Vielleicht wird der SV aber auch behaupten, ihr habt "gemeinsame Sache" gemacht und dann steckst Du ganz anders mit drin. Ich empfehle dazu die Lektüre der Geschichte mit den Harley Rahmen.

Aus rechtlichen Gründen werde ich mich hier nicht weiter zu dem Thema äußern, damit ist das hier für mich abgeschlossen.

bwm
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Mein Motorrad:: '13 250L

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von bwm » Freitag 14. Januar 2022, 21:00

Der kann ja behaupten was er will. Ich hab keine Ahnung und er hat mir das eingetragen. Wenn das nicht rechtens war ist das seine Schuld, nicht meine. Völlig egal, worum ich ihn gebeten habe oder was ich ihm angeboten habe. Er hat den Kringel gesetzt und damit die Rechtmäßigkeit der Änderung bescheinigt. Das ist die eine Aufgabe von Gutachtern / Sachverständigen: den korrekten Zustand einer Sache beurteilen, weil der Laie das nicht hinreichend genau kann.

Nach der Story mit den Harley Rahmen hab ich gesucht aber nichts gefunden.
Dass du aber wissentlich ohne Zulassung rumfährst ist - egal welchen Sonderfall man sich dazu ausdenken mag - garantiert schlimmer als mit einer Eintragung, die sich eventuell nachträglich als nicht rechtens herausstellt. Wobei ich die leicht geänderte Reifengröße definitiv als zulassungsfähig ansehen würde

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 629
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von LaLü » Freitag 14. Januar 2022, 21:48

@bwm: Du hast eine PM

Festzuhalten ist, dass ich von hypothetischen Möglichkeiten geschrieben habe ☝🏻

Ob hier jemand "ohne Zulassung" fährt ist doch rein theoretischer Natur 😉

Wobei der Tatbestand nach FZV sinngemäß lautet, dass man eine meldepflichtige Veränderung nicht angezeigt hat, ich meine (!) eine Owi unter 50,- €

steppke
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 20. Juni 2021, 12:09
Wohnort: Magdeburg
Mein Motorrad:: CRF450 L - 300Rally

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von steppke » Freitag 14. Januar 2022, 22:53

Sollte es Euch auch noch um "Reifen" gehen, wäre es jetzt wohl sinnvoll, die Diskussion im Forums-Beitrag "Welchen Reifen fahrt ihr?", den MAGO am 07.08.2019 gestartet hatte, fortzuführen. SuFu nutzen oder LINK nutzen:
viewtopic.php?f=13&t=165&start=40
Schönes WE
Steppke

Benutzeravatar
LaLü
Beiträge: 629
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Wohnort: Sprottenhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L - 2020

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von LaLü » Samstag 15. Januar 2022, 12:41

steppke hat geschrieben:
Freitag 14. Januar 2022, 22:53
Sollte es Euch auch noch um "Reifen" gehen, wäre es jetzt wohl sinnvoll, die Diskussion im Forums-Beitrag "Welchen Reifen fahrt ihr?", den MAGO am 07.08.2019 gestartet hatte, fortzuführen. SuFu nutzen oder LINK nutzen:
viewtopic.php?f=13&t=165&start=40
Schönes WE
Steppke
Absolut 👍🏻 ich denke dazu sind alle Argumente ausgetauscht (ist in diesem Forum aber nicht ungewöhnlich, dass fast jedes Thema OT wird 😂).

Das Thema Reifen ist ja im anderen Thread aktuell wieder belebt worden, hier also weiter zu den Besonderheiten der CRF 450 L

Antworten