Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Komplett original? Komplett umgebaut? Zeig uns, was Dich antreibt!
Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Kutter » Sonntag 22. November 2020, 01:13

Servus Together,
also des ist mein neuestes Projekt. Sie soll ein Fernreisemoped werden, eigentlich ist sie des fast schon. Was ich da alles schon rumgeschraubt habe, zähl ich die Tage mal auf. Leider zickt sie noch kräftig rum.

download/file.php?mode=view&id=1628
download/file.php?mode=view&id=1629
Dateianhänge
CRF450L_03.jpg
CRF450L_06.jpg
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter

Benutzeravatar
Mehrheit
Beiträge: 162
Registriert: Sonntag 18. August 2019, 08:58
Wohnort: 53757 Sankt Augustin
Mein Motorrad:: CRF250LAH + F700GS

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Mehrheit » Sonntag 22. November 2020, 09:55

Das sieht nach einer sehr sinnvoll befüllten Garage aus :shock: :P
Und das Verkleidungsteil an der 450er erinnert mich an die Untergestelle der Kleider im Rokoko.
Nicht schlacht die Konstruktion.

Willkommen hier und viel Erfolg bei der weiteren Aufrüstung der CRF und beim Abrüsten des eigenen Gewichts ;)

LG Sylvia

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Mago » Sonntag 22. November 2020, 11:13

Moin Kutter.
Sieht gut aus die LR.
Ein bisschen Honda affin bist du schon,oder?
Der Titel ist allerdings besser auf...Herausforderung,oder... Projekt zu ändern.
Ich finde das Wort mit P einfach zu negativ :roll:
Gruß Mago

Benutzeravatar
RedBaron
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2019, 22:06
Wohnort: Ennepetal
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von RedBaron » Sonntag 22. November 2020, 12:49

Hi,
sehr individueller Umbau.
Geht jetzt noch genug Luft durch deine Kühler? Sieht durch das Gitter davor so aus, als wenn die offene Fläche um 2/3 reduziert wurde.
Was hat deine denn für Probleme?

Gruß
CRF250 RALLY
Ducati Hypermotard 1100 Evo SP
https://www.driftix.com/Blog/the-motorcycle-world-in-pictures-morocco-de

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Kutter » Sonntag 22. November 2020, 14:52

Servus Together,
erstmal vielen Dank für den netten Empfang hier. Der Titel ist evtl. schon etwas negativ, aber daran arbeite ich ja gerade etwas entnervt. Eigentlich ist das Moped schon nicht so schlecht, wie es sich evtl. anhört :roll: .

Auf den Punkt gebracht:
Sie ruckelt wie´d´sau und des macht den ganzen Fahrspaß kaputt. Ich hab mal als erstes die Einspritzdüse ausgebaut und gereinigt und auf der Werkbank spritzt sie auch kräftig ab, also daran lag es schon mal nicht.

Sie pfetscht und ruckelt, als würde sie einfach viel zu mager laufen und/oder zuviel Vorzündung haben. Ich hab erstmal das Öl mit Filter gewechselt und sie schön vorsichtig 1000 km eingefahren. Es hat sich nur geringfühgig verbessert.

Aktuell hat sie 1.380 km drauf und ich hab mir im Internet einen Wolf nach einem O2-Eliminator für das Teil gesucht und nix gefunden. Nach etwa 30 Versuchen mit Widerständen von 100 bis 1500 Ohm hab ich jetzt aufgegeben. Kann mir da evtl. jemand helfen?

Ich war immer der Annahme, dass das Abstecken der Lamdasonde einen Fehler im Steuergerät bringt und das Moped nur noch im "Notbetrieb" läuft, darum bin ich bis jetzt nicht auf die simple Idee gekommen, einfach mal mit abgeklemmter Sonde zu fahren.

Das Moped läuft um Längen besser! Sie bloppt nicht unten einfach aus, man kann sogar auf der ebene mit Standgas vorsichtig anfahren, woran vorher überhaupt nicht zu denken gewesen wäre.

Sie läuft für ihre 25 PS fast gut genug, um damit leben zu können, aber halt nur fast. Nur in den mittleren Drehzahlen läuft der Motor halbwegs seidig, wenn man von einem Einzylinder überhaupt von seidig sprechen darf. Unten und oben passt noch nichts wirklich so gut, dass man damit eine Reise antreten möchte.

Die gelbe Lampe im Cockpit brennt natürlich auch noch und die Situation ist kein akzeptabler Dauerzustand.

Was kann ich machen? Hat jemand noch Ideen?

Noch zur Info, das Moped war zwei Jahre im Schaufenster gestanden und ich hab es mit 3 km zugelassen gekauft, dafür war es deutlich günstiger. Was ich noch gemacht habe, war der Tausch des Luftfilters (eigentlich blödsinn) und die Zündkerze hab ich auch noch gewechselt, leider hat es nichts gebracht.

Viel Text ...

VG
Jörg
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter

Herb
Beiträge: 520
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Herb » Sonntag 22. November 2020, 19:13

Hi, hast du den Tsnk umgebaut? Sieht aus wie ein größerer IMS Tank. Dabei wird ja auch die Kraftstoffpumpe umgebaut. Wenn ja, könnte es vielleicht daran liegen...

Was sagt denn dein fHH dazu? Du müsstest ja eigentlich noch Garantie haben.
Two beers or not two beers?!? 8-)

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Kutter » Sonntag 22. November 2020, 19:26

Servus Herb,
das Ruckeln war schon vor dem Camel-Tank da und hat sich durch den Umbau auch nicht verändert. Die ersten ca. 450 km bin ich ja mit dem OEM-Tank gefahren.
Aber eine Idee wäre es natürlich gewesen. Wegen der Garantie, die ist leider weg, da das Moped jetzt genau zwei Jahre angemeldet ist. Der HH wollte einen Vorführer draus machen, hat es dann aber doch nicht gemacht. Ich hab sie mit 3 km gekauft. Sie stand 2 Jahre im Schaufenster und es wollte sie keiner kaufen, kein Wunder bei dem Preis!
Ich hab sie erst vor ca. 4 Wochen gekauft.

Ich hab den Händler noch garnicht kontaktiert, weil ich erst noch ein paar Sachen ausschließen möchte...

VG
Jörg
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter

Herb
Beiträge: 520
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Herb » Sonntag 22. November 2020, 19:38

Okay, wenn sie solange stand könnte auch der Benzinfilter evtl. zu sein. Ich würde mal die komplette Kraftstoffversorgung/Tankentlüftung etc überprüfen. Vielleicht ein Schlauch abgeknickt...

Also hast du noch den original Tank drauf, oder?

Wo hast du den Camel Tank angebracht? Ich habe einen für die 250 Rally, der kommt anstatt der linken hinteren Seitenverkleidung dran.
Two beers or not two beers?!? 8-)

Herb
Beiträge: 520
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von Herb » Sonntag 22. November 2020, 19:43

Was hast du für ein Steuergerät drin, noch das originale? Warum hast du die Lamdasonde gezogen? Anderer Krümmer/Auspuff?

Ich verstehe so den ganzen Umbau nicht. Für die "volle" Leistung von 45 PS brauchst du eigentlich nur den Umbau-Kit, entweder aus USA oder GB. Der beinhaltet einen größeren Ansaugstutzen sowie das andere Steuergerät.

Funktioniert bei meiner einwandfrei!
Two beers or not two beers?!? 8-)

maddin
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 14. Februar 2019, 06:59
Mein Motorrad:: CRF250L MD44

Re: Hier ist mein Problem CFR 450 L LR

Beitrag von maddin » Sonntag 22. November 2020, 20:03

Aber musste dann nich nen bissl viel Öl mit auf Fernreise nehmen..? :o

Antworten