potentieller CRF- Fahrer

Neu bei uns? Herzlich willkommen! Erzählst Du uns ein bisschen über Dich?
Sliwowitz
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2022, 18:57
Mein Motorrad::

potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von Sliwowitz » Mittwoch 13. Juli 2022, 17:58

Hallo werte Forumsmitglieder,

mein Name ist David und ich bin zarte 28 Jahre jung. Meinereiner wohnt im schönen Osterzgebirge und fährt momentan eine Versys-X 300. Nun spiele ich seit ein paar Jahren mit dem Gedanken mir eine Honda CRF Rally anzuschaffen (oder wenigstens zu bestellen :roll: ) und würde gerne mal eine CRF fahren. Bisher waren meine Mühen aber vergeblich, ich konnte schonmal bei einem Händler Probesitzen (Kundenmotorrad), aber fahren war leider noch nie drin. Daher wollte ich mal ganz höflich nachfragen, ob es ein Forumsmitglied im Raum Südostdeutschland gibt (Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen- Anhalt), der sich bereit erklären würde, dass ich mal eine Runde drehen könnte. Momentan habe ich noch ziemliche Hemmungen einfach ein Motorrad zu bestellen, ohne vorher wenigstens mal eine kleine Probefahrt gemacht zu haben.

Abseits davon, aber erstmal einen sonnigen Gruß von mir ins Forum.

David

Jumper
Beiträge: 440
Registriert: Freitag 22. Oktober 2021, 21:10
Mein Motorrad:: CRF 300 L

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von Jumper » Mittwoch 13. Juli 2022, 19:41

Einen ebensolchen -ˋ0´- Gruss zurück.
Ich habe blind bestellt, so wie die Meisten hier.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Trau dich :x
Im Gelände fahren ist einfach, gut dabei auszusehen ist nicht ganz so leicht :!:

Benutzeravatar
raineken
Beiträge: 234
Registriert: Samstag 3. April 2021, 15:56
Wohnort: LKr Bad Kissingen
Mein Motorrad:: CRF300L (2021)

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von raineken » Mittwoch 13. Juli 2022, 20:06

Servus David, versuch doch mal eine Probefahrt mit einer CRF250 Rally zu machen. Davon gibt's ein paar mehr, und der Unterschied zu 300er ist eher leicht positiv als negativ.
CRF300L

bwm
Beiträge: 950
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Wohnort: 16766 Kremmen
Mein Motorrad:: '13 250L, '22 300L

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von bwm » Mittwoch 13. Juli 2022, 20:24

Ich würde dir einen Ausritt in meinen "Hauswald" anbieten aber ich wohne nördlich von Berlin (nähe Oranienburg) und habe keine Rallye, sondern eine L. Die Rallye hat aber eigentlich auch nur auf Langstrecke Vorteile. Für den gelegentlichen Ausritt ins unbefestigte Terrain ist die L denke ich besser. Also je nach Anforderungsbereich könnte die L besser passen.
Hätte eine 250er MD38 (ohne ABS) und ne 300er ND16, aber eben beide als L

Benutzeravatar
Noggi
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 4. September 2019, 15:13
Wohnort: Kanton Schaffhausen
Mein Motorrad:: CRF 250 L/ 450 L

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von Noggi » Donnerstag 14. Juli 2022, 09:07

Hallo David

Willkommen hier im Forum und viel Spass beim Probefahren oder Bestellen, kommt sicher gut.
Gruss aus der Schweiz

Bruno


CRF 250L, CRF 450L SUMO, CRF 1000 L, Trimuph 1700 Thunderbird Storm

LaLü
Beiträge: 1562
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:21
Mein Motorrad::

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von LaLü » Donnerstag 14. Juli 2022, 09:38

Moin David,

aktuell wird auf einem bekannten Kleinanzeigen Portal eine Rally in Chemnitz angeboten.

Vielleicht versuchst Du es dort einmal?

Ich würde auch versuchen einmal Probe zu fahren, gerade weil die CRF und die Versys nicht vergleichbar sind, schon alleine leistungsmäßig nicht.

Ob dann ggf. neue 300er oder gebrauchte 250er dürfte auch von Deiner Geduld abhängig sein 😉

Sliwowitz
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2022, 18:57
Mein Motorrad::

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von Sliwowitz » Donnerstag 14. Juli 2022, 21:11

Heyho,
erstmal danke für die schnellen Antworten. Zum Thema Rally oder L, war primär erstmal der Gedankengang, dass ich gerne die Reichweite durch den größeren Tank hätte und ich die irgendwie schick finde :roll: . Die Verkleidung brauche ich eigentlich eher nicht, da ich vorher auch immer ohne klar gekommen bin.
Die 250er Rally in Chemnitz hatte ich bis jetzt noch nicht auf dem Schirm. Das ist eine Überlegung wert.
Perspektivisch wollte ich mir aber irgendeine 300er holen, die Wartezeit wäre jetzt nicht das Problem. Das Angebot von bwm klingt auch super, ist zwar eine kleine Reise, aber da kann ich schonmal für meine Tour in die Eifel "üben" (im Sinne von Hinternschmerzen aushalten).
Bezüglich Gelände bin ich noch absoluter Neuling (abseits von irgendwelchen einfachen Schotterwegen).

Vielen Dank erstmal für die Anregungen, ich gehe mal in mich.

Viele Grüße
David

bwm
Beiträge: 950
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Wohnort: 16766 Kremmen
Mein Motorrad:: '13 250L, '22 300L

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von bwm » Donnerstag 14. Juli 2022, 21:24

Wenn du das mal machen willst schreib mir einfach ne PN. Kannst auch hier zelten oder so übernachten.

Windschild ist so eine Glaubensfrage und ich komm nur mit beiden extremen gut klar. Entweder gar kein Windschild und den Kopf voll im Wind. Keine Verwirbelungen am Helm, gleichmäßiger Druck überall. Ist aber laut am Helm. Oder halt Windschild so groß und hoch, dass man den Helm quasi komplett im Windschatten hat. Da haben mir bisher nur die großen MRA Schilder gepasst. Alles dazwischen find ich unangenehm. Aber das ist ein separates Thema

Größerer Tank kommt halt drauf an, was du fahren willst. Wenn du vorhast, längere Touren durch Skandinavien oder Osteuropa zu machen ist der nützlich. In Mittel- und Westeuropa ist der Hank IMHO egal.

Giulio
Beiträge: 32
Registriert: Montag 5. Juli 2021, 15:49
Wohnort: Bad König
Mein Motorrad:: Honda CRF 300 L

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von Giulio » Mittwoch 20. Juli 2022, 12:08

Hallo David,
falls es dich in die Nähe des Odenwaldes, südlich Frankfurt a.M., verschlagen sollte, kannst du gerne eine Runde auf der CRF 300 L drehen. :-)
Grüße G.
Odenwälder, der jetzt Reisen mit seiner CRF 300 L machen wird. ;)

Sliwowitz
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2022, 18:57
Mein Motorrad::

Re: potentieller CRF- Fahrer

Beitrag von Sliwowitz » Samstag 4. Februar 2023, 15:08

Nu ist es passiert...

Letzten Sommer konnte ich dankenswerter Weise eine Crf 250l fahren. Die hatte mir ganz gut getaugt. Trotzdem wollte ich erstmal meine kleine Mehrtagestour in die Eifel mit meiner Versys abwarten. Gemacht getan, stand danach aber fest, dass ich mit ihr nicht so wirklich warm werde.
So habe ich mal höflich beim Händler des Vertrauens (Luftlinie 30 km von Zuhause) nachgefragt, wie es nun steht. Dieser konnte leider erstmal nichts genaues sagen. Zeit verging...
Ende Dezember kam dann die Email, dass er wahrscheinlich eine Standard L und eine Rally reinbekommen wird und sich dann bei mir meldet.
Dann ging es schnell. Anfang Januar war eine Rally da und ich bin gleich hin. Kurz begrabelt und dann gekauft. Leider steht sie da immernoch, da seit Mitte Januar dauerhaft Schnee liegt :cry: Da ich nun eine CRF mein Eigen nenne, will ich meine Vorstellung mal nachholen.

Wie zuvor geschrieben, wohne ich im Osterzgebirge aber komme eigentlich aus den wärmeren Gefilden des Elbtals. Meinen kleinen Führerschein habe ich 2009 gemacht, ab da war ich die nächsten 5 Jahre mit meiner gedrosselten Yamaha SR 125 (8 fette PS) unterwegs. Mit dieser habe ich insgesamt 9.500 km zurück gelegt. Parallel bin ich später ab und an eine Honda SLR 650 (34 PS) ca. 2.500 km gefahren. Zu meiner Verwunderung, hat es mich aber immer wieder zu meiner Kleinen gezogen, da mir die große auf Dauer irgenwie zu stressig war. Das Ende des Studiums war auch erstmal das Ende des Moppedfahrens (für 5 Jahre). Währenddessen hegte ich aber immer den Wunsch, mir mal wieder ein Zweirad zuzulegen. Ziel war eine Enduro mit ca. 30 PS und wenn es geht unter 180 kg. 2021 bin ich dann auf einen Artikel zur CRF Rally gestoßen. Wie bekannt, waren Probefahrten nicht möglich und bei der ersten Händlerlotterie 2022 waren Andere schneller. Zum Glück stand da aber verloren und vergessen in der letzten Ecke die Versys. Über diese hatte ich gelesen und gleich eine Probefahrt vereinbart. Prinzipiell ist sie ein schönes Motorrad was auch in mein "Beuteschema" gepasst hat. Ich war total positiv überrascht, wie entspannt sich 2-Zylinder fahren lassen. Allgemein ist das ein sehr neutrales und einfaches Motorradfahren. Nichtsdestotrotz habe ich sie mir als Lückenfüller geholt, wenn ich ihr auch eine Chance geben wollte. Nach 4.500 km im letzten Jahr stand der Entschluss zur Trennung fest und wurde mit dem Kauf der CRF besiegelt.
Ich hoffe endlich auf trockenes Wetter um meine Neue ranzuholen. Ich bin gespannt wie es wird. Vor allem wie sie sich auf längeren Touren schlägt.
Vorerst bleibt die kleine Versys noch bis Sommer in meiner Garage. Bei Interesse kann ich gerne im März oder April mal einen kleinen Vergleich durchführen und hier im Forum niederschreiben.

viele Grüße aus dem weißen Winterwunderland

Antworten