Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Wie war eure letzte Tour? Erzählt es uns!
Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 760
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Beitrag von Kutter » Sonntag 23. Oktober 2022, 00:57

Servus Ihr zwei Helden,

klasse Berichte! Klar, schon etwas teuer, aber mal ehrlich, im Nachhinein war´s doch voll geil. Schön an die Grenzen gefahren zu sein und des immer in Begleitung. Auf jeden Fall eine unvergessliche Tour.

Des mit der Materialschlacht, respektive Verschleiß möchte ich aus meiner Erfahrung nochmal spezifizieren/relativieren: All die echten Sportenduros haben Verschleißkosten mind. Faktor 2 bis 4 :shock: !!! Von den Mopeds, die Ihr beschrieben habt, hat wohl keine echte 40 PS, 35 PS bei 110 kg sind da schon realistischer. Mit solchen Mopeds kann man aber halt auch keine Anreise per Achse machen, nicht einmal 50 km Straße frahren, ohne verrückt zu werden ;) . Verschleiß ohne Ende :shock: !

Des merk ich ja schon bei meinem Hobel, der frist Kettensätze, Reifen und Bremsen, da kann bei ner 250/300er nur ungläubig den Kopf schütteln. Der Punkt ist der, mit den Mopdes, mit den die anderen da unterwegs waren, fahren in ihrem ganzen leben evtl. 15k. Bei der Kilometerleistung ist ne CRF300Rally erst eingefahren :lol: .

Logisch nervt des, wenn jemand über ne 50 cm Stufe "rollt", wo man selber das Gefühl hat sein Moped zerbricht gleich :roll: . So günstig im Unterhalt, wie die 250/300 CRF ist wohl kein anderes Moped, des muss man festhalten, auch wenn die Reifen stumpf und das Moped ein paar Narben bekommen hat ;) .

Im Übrigen hat der Rainer beinahe exakt meinen Endruck wiedergegeben, da kann ich garnicht mehr viel mehr dazu schreiben, mal wieder die Worte aus dem Mund genommen :P .

Seit stolz auf Euch! Andere Reden, Ihr macht!

Noch ein letzter Satz zur Kondition, bzw. Übergewicht. Ich hab aktuell krasse 119 kg und des sind schon 10 weniger, weil ich wieder auf Tour möchte und die Hose nicht zu geht :lol: ...

Vor ein paar Wochen war ich ja in Frankreich und hab da einen GS-Adv.-Fahrer mit 55 Jahren auf dem TET getroffen (GS-Adv = 280 kg + Gepäck :shock:), der hatte auch >100 kg und was war, er ist mir quasi um die Ohren gefahren (>1200km). Was will ich damit sagen, fahren fahren fahren, nur des bringts ;) .

Das Körpergewicht, die Kondition und zum Schluss auch noch a weng das Können macht es halt in Summe.aus. Der rso und der opunkt sind mir in Frankreich auch in jeder Kurve davon, obwohl ich mind. 10 PS mehr hab :roll: ...

Also werft jetzt ned Eure Mopeds weg, denn die sind evtl. schwächer und haben weniger Bodenfreiheit, ja auch ein paar Kilos mehr :lol:, aber wenn die KTMs und Betas längst verschrottet sind, ja da fährt die Honda noch lange ;) .

Zu mir hat mal ein Italiener auf ner Fähre zum Thema PS gesagt (mein Moped hatte 20 PS mehr als des von meiner Ex und sie war genauso schnell), ich hätte halt meine 20 Pferde schon gegessen :P :roll: .

Des habt Ihr toll gemacht, ich hätte des wohl nicht gepackt.

@Herb: Hattest Du nicht Deine beiden CRFs dabei?
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Benutzeravatar
Ferganez
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 29. April 2021, 10:54
Mein Motorrad:: Honda CRF 250 Rally

Re: Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Beitrag von Ferganez » Sonntag 23. Oktober 2022, 10:33

bwm und Herb, Hut ab! Wow, das war ein Erlebnis))) Bestimmt hat Spaß gemacht und ihr habt jetzt tolle Erinnerungen.

treefighter
Beiträge: 285
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 16:50
Mein Motorrad:: CRF 300 Rally

Re: Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Beitrag von treefighter » Sonntag 23. Oktober 2022, 10:43

Genau solche Touren taugen mir.
Wenns nicht rockt, ist es fürn Arsch.
Die CRF steckt einiges weg, mehr als man glauben möchte.
Von diesem Trip werdet ihr noch lange reden und durch das überschreiten seiner persönlichen Grenzen, wird man stärker.
Zu den Kosten: Spaß kostet halt was und wenn ich es mit meinen Kosten auf der Rennstrecke vergleiche ist das gar nichts.
Billiger als mit der CRF kann man dieses Hobby fast nicht betreiben.
Gratulation zu eurer Leistung, da freu ich mich richtig mit.
LG, Franz

Herb
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Beitrag von Herb » Sonntag 23. Oktober 2022, 11:17

So, bin auch wieder Zuhause angekommen, hab noch 2 Tage drangehängt, war noch bei Freunden in der Nähe von Bologna.

Für mich war das Enduro Camp Ligurien jeden Cent wert, bei mir hat sich auch der Verschleiß in Grenzen gehalten. Ich war mit der KTM EXC 350F unterwegs, hatte noch die Reifen von Polen drauf, die haben jetzt 1100 km runter und gehen locker noch mal 500km.

Am Moped ist nix kaputt, bekommt jetzt eine gründliche Reinigung und einen Service mit Ölwechsel und Filterwechsel (mach ich selbst) und Ventilspieleinstellung/Kontrolle. Das war's!

Für diese Tour ist ne "echte" Hardenduro wie EXC die beste Wahl. An denen geht eigentlich nix kaputt. Und meine hat (im Gegensatz zu Polen) diesmal auch alle Teile behalten! :D

Ich wollte die CRF 450L mitnehmen aber eigentlich nur für die Tour nach dem Camp. Aber da war der Hinterreifen runter. Daher hab ich die andere KTM 690er noch eingepackt.

Mit dieser bin ich noch 2 schöne Touren in der Emilia Romagna gefahren, klassisches Endurowandern ä la TET. Schöne Schotterwege, auch mal einen Steilhang, Trails, aber bei weitem nicht so heftig wie in Ligurien. In der Emilia Romagna/Toscana kenne ich mich auch ganz gut aus, da fahre ich einfach drauflos und suche mir meine Wege selbst. Das ist eher was für die CRF 250er/300er.

Mit der Anschluss Tour und dem Besuch meiner "Zweitfamilie" relativieren sich auch die Fahrtkosten etwas. Ich wäre gerne noch ein paar Tage länger noch geblieben da das Wetter auch super gepasst hat. Aber die Familie wollte mich dann doch mal wieder sehen... :lol:
Two beers or not two beers?!? 8-)

Herb
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Beitrag von Herb » Sonntag 23. Oktober 2022, 11:18

Ich werde das ganze eventuell nächstes Jahr wiederholen, entweder im April oder aber wieder im Oktober!
Two beers or not two beers?!? 8-)

Herb
Beiträge: 900
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Beitrag von Herb » Sonntag 23. Oktober 2022, 11:22

Noch ein paar Bilder von der Tour in der Emilia Romagna. Ein paar steile Abschnitte waren da auch dabei!

Ach ja, nur am Rande: beide Katis haben gehalten und dürfen bleiben. Die Dicke Africa Twin Adventure Sports wird aber gehen...
Dateianhänge
20221022_105624_compress56.jpg
20221022_123719_compress52.jpg
20221022_140635_compress52.jpg
20221022_110540_compress73.jpg
Two beers or not two beers?!? 8-)

bwm
Beiträge: 554
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2020, 21:59
Wohnort: 16766 Kremmen
Mein Motorrad:: '13 250L, '22 300L

Re: Endurotour Ligurien 16.-21.10.

Beitrag von bwm » Sonntag 6. November 2022, 18:21

so also ich kam jetzt endlich mal dazu, Bilder auszusortieren.
Hier eine Steinstufe, bei der ich selbst nicht genau weiß, wie ich da hoch kam
Steinstufe.JPG
Die kam direkt nach diesen Felsen, auf den ich mich auch festgefahren habe
Felsen hoch.JPG
Ein wenig Geröll, das man tatsächlich ab dem 2. Tag einfach fährt. Trotz bergauf ist das hier eine der leichteren Stellen
Geröll.JPG
Bezeichnend dafür, was wir dort gefahren sind. Das waren keine Straßen - das waren nicht mal richtige Wege
Büsche.jpg
Schöner Ausblick vom Berg
Berg Ausblick.JPG
Und eine echt spannende Stelle. Dort war mal eine Brücke, die aber schon vor Jahren eingestürzt ist. Das wurde dann notdürftig befestigt und man kann da lang fahren. Ist aber spannend. Deutlich spannender, als es auf dem Bild aussieht
Engstelle.JPG

Antworten