Auf dem TET in Andalusien

Wie war eure letzte Tour? Erzählt es uns!
Städi
Beiträge: 317
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Städi » Sonntag 1. August 2021, 13:33

@kutter.

Den 1. satz versteh ich nicht so ganz :lol:


Sieht cool aus gute weiterfahrt :)

Derudor
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 12. März 2021, 18:33
Mein Motorrad:: Crf250l

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Derudor » Montag 2. August 2021, 05:17

Na dann Kutter, herzlichen Glückwunsch zur vollendeten Arbeit.😁
Dann wünsche ich dir Mal viel Spaß bei der Weiterreise.
Die Heidenau Schlappen, haben die eine Straßenzulassung?
MfG Udo

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Kutter » Mittwoch 4. August 2021, 20:13

Servus Together,

@Städi, na wegen dem Metzger ... (Leberkäs- und Schlachtschüssl-Entzug hier in Spanien :lol: )

@Derudor: Natürlich hab die Reifen keine Zulassung, warum auch? Ich bin fast Explodiert, so sauer war ich, die Reifen gewechselt zu haben. Die Dinger haber erst überhaupt nicht funktioniert. Einfach ein totales Rumgerutsche, zum Kotzen!!!

Ich hab den Luftdruck dann Schrittweise bis auf ca. 1.3 bar vorne und hinten runter, weiter hab ich mich nicht getraut, weil ich keine Reifenhalter montiert habe. Am zweiten Tag gings dann besser.

Die Reise auf dem TET von Cuevas del Campo nach Norden:

Erst der schon o. g. Nerv mit den Reifen, aber dann gings und dann wurde es eigentlich immer besser. Hab mich auch immer mehr getraut. Bin ca. 800 km nach Norden gekommen und dann auf einer Straße ist es dann passiert. Ich wachte auf und schaute in vier erschrockene Augen. Zwei Autofahrer, die mich (auf dem Rückenliegend) ansprachen.

Das Moped lag ca. 8 m hinter mir. Was war passiert? Keine Ahnung, ich wusste garnix. Am Moped war ned wirklich was kaputt, Handguard a weng verrammelt, aber nicht mal der Lenker krumm. Beim Aufstehen hab ich aber schon gemerkt, ach scheiße die Rippen, schon wieder. Hab weng angst gehabt, dass da jemand die Bullen, oder Sani alamiert hat, darum mit bedankt, drauf aufs Moped und schnell weiter. Sicher lag ich da nicht sehr lang auf der Straße, aber sagen kann ich es nicht, das Licht ging aus und zum ersten mal in meinem Leben, kann ich mich nicht mehr an den Einschlag errinnen, sogar die Zeit kurz vorher scheint gelöscht zu sein.

Ich war langssam und Fremdeinwirkung war auch eher unwahrscheinlich, evtl. nur vorne weggerutscht mit den Crossreifen auf der Straße?? Wie gesagt drauf aufs Moped und weit. Die Rippen haben aber dann schon kräftiger weh getan, also Feldweg rein und ein altes Waschhaus gefunden. Moped rein und ich mich gleich daneben gelegt.

Diese Nacht nix Zelt, ging mit den Rippen eh ned. Neben des Moped gekauert und eigenlich mehr auf den nächsten Morgen gewartet, als geschlafen. Heute früh um 0700 los und auf der Straße unter schmerzen 450 km auf dem kürzesten Weg zurück. Vorhin geduscht und a weng Salbe drauf.

Kurz: Mal wieder Glück im Unglück gehabt :P :roll: Hätte natürlich blöder laufen können und die Rippen hatte ich auch schon mal schlimmer. Hoffe in der Woche ist wieder gut, evtl. auch 10 Tage. Die ganze Schutzausrüstung hat sich offensicht mal wieder bezahlt gemacht. In der Klim-Mesh-Jacke sind Schulter, Ellbogen und Rücken Protektoren aus diesem D03 und an den Knien hab ich auch so was von Acerbis. Auch die Safty-Pampers scheint gut Arbeit geleistet zu haben. Nur echt kommisch, weil ich mich nicht mal an die Sekunden vor dem Einschlag errinnern kann :shock: .

Jetzt aber zur Strecke, war geil, wieder sehr abwechsungsreich. Da war ein Teilsück mit ca. 30 km, des war frisch geschoben und super homogen. 80 km/h Drifts über 50 m :D , glaubt mir ja eh keiner, darum Kamera!!!

Der Plan sieht jetzt so aus, dass ich mich auskurier und zwischenzeitlich den Standort wechsle. Ich möchte mit dem Kastenwagen inkl. Moped auf dem Hänger in die Pyrinäen fahren, dort auf nen Campinglatz und dort ne noch a weng auf dem TET unterwegs sein.

Ein paar Bilder noch:
Dateianhänge
TET_1024_0508.jpg
TET_1024_0502.jpg
TET_1024_0291.jpg
TET_1024_0403.jpg
TET_1024_0337.jpg
TET_1024_0171.jpg
TET_1024_0238.jpg
TET_1024_0158.jpg
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Herb
Beiträge: 742
Registriert: Freitag 2. August 2019, 17:19
Mein Motorrad:: 250 Rally,450L,SD 06

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Herb » Mittwoch 4. August 2021, 20:22

Ach du scheixxe, Kutter, was machst du für Sachen! :shock:

Hoffentlich ist an dir nix kaputt, zumindest net mehr wie vorher! Pass auf dich auf! Junge!
Two beers or not two beers?!? 8-)

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Kutter » Donnerstag 26. August 2021, 14:50

Servus Together,

kurzer Nachtrag zum TET in Spanien. Nach meinem Sturz und den geprellten Rippen bin ich ja wieder zu meinem Auto zurück geschlichen und war da ein paar Tage. Dann bin ich mit dem Moped auf dem Hänger nach Norden. Aufgeschlagen bin ich zwei Tage später auf einem Campingplatz Namens "Loarre Camping Castle". Absolut fantastische Aussicht und nach zwei weiteren Ruhetagen gings dann endlich wieder los, den Ibus sei Dank :lol: .

Die Section 17 (Aragona) stand auf dem Programm und der Einstieg war auch in unmittelbarer Nähe des Campingplatzes. Ganz anders als im Süden traf ich da gleich auf Wanderer und Mountenbike-Fahrer. Dies lag aber wohl nur an einer weiteren Burgruine und ein paar krassen Felsformationen, denn 10 km weiter war ich wieder fast ganz alleine. Gott sei Dank nur fast, denn ich hatte meine Wasserflasche verloren :oops: . Ein Jeepfahrer hat mir dann eine geschenkt, ich war schon total dehydriert und da kann ich dann nicht mal mehr geradeaus denken.

Die Strecke war mal wieder sehr abwechslungsreich. Auf- und Abfahrten, viel Fels und dann auch noch Schotterautobahn, ohne Gegenverkehr :D . Gegen 1230 stieß ich dann auf die Schleife der Section 27 (Bardenas Navarre) und hab mich hinreisen lassen die Schleife noch "mitzunehmen", was sich später aber als nicht so schlau herausstellte.

Kurz: Ich hab die Länge der Strecke, bzw. die Zeit die man braucht, falsch eingeschätzt und war erst gegen 20:30 wieder zurück auf dem Campingplatz, somit 13 h auf Strecke mit nur zwei kleinen Pausen. Der Spaß war rießig und die Landschaft auch. Am nächsten Tag bin ich dann Richtung osten gefahren, jedoch musste ich mir schon nach 25 km eingestehen, dass der gestrige Tag seinen Tribut forderte, mir tat einfach alles weh und des trotz zwei 400er Ibus. Also schöne lange Frühstückspause, die dann in einen Frühschoppen überging. Gegen 13:00 war ich dann schon wieder auf dem Campingplatz und hab beschlossen, des wars erstmal!

Seit rund 1 1/2 Wochen bin ich wieder Zuhause. Auf der Heimfahrt hab ich mich noch mit einem Kumpel in Südfrankreich getroffen, der fährt den Pässemarathon mit seiner 701. Bei einer Ausfahrt hat mich ein Insekt ins Auge gestochen, trotz Brille. War des krass. Es hat so gejukt und getränt, ich konnte nichts mehr sehen und bin am Nachmittag sogar etwas panisch geworden und wollte einen Arzt rufen, aber in Frankreich versteht dich ja keiner :roll: Eine holländische Krankenschwester hat mir aber dann geholfen und am nächsten Tag tat es zwar noch weh, aber ich konnte meine Heimreise fortsetzen.

So des wars jetzt erstmal mit dem TET, aber eins ist klar, ich werde den TET in Spanien weiter fahren, weil es einfach geil ist!

Hier noch ein paar Fotos:
Dateianhänge
TET_1024_0680.jpg
TET_1024_0678.jpg
Zuletzt geändert von Kutter am Donnerstag 26. August 2021, 15:33, insgesamt 2-mal geändert.
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Benutzeravatar
Kutter
Beiträge: 285
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 00:08
Wohnort: Markt Erlbach
Mein Motorrad:: CRF 450 L

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Kutter » Donnerstag 26. August 2021, 14:57

Entweder bin zu doof, oder da funtioniert was nicht mit den Anhängen ... :lol:
Dateianhänge
TET_1024_0574.jpg
TET_1024_0698.jpg
TET_1024_0640.jpg
TET_1024_0638.jpg
TET_1024_0607.jpg
TET_1024_0637.jpg
TET_1024_0659.jpg
TET_1024_0661.jpg
Nothing for ungood und viele Grüße aus der Häringsmühle
Kutter
CRF450L CRF1000L Beta REV3 2xSR500 GS500E MZ250TS und ne 14erTrude ;)

Benutzeravatar
Mehrheit
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 18. August 2019, 08:58
Wohnort: 53757 Sankt Augustin
Mein Motorrad:: CRF250LAH + F700GS

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Mehrheit » Donnerstag 26. August 2021, 16:24

Die Felsformationen sind ja krass !!!
Vielen Dank fürs Mitnehmen auf den TET.

Dir wünsche ich noch erfolgreiches Auskurieren Deiner Schmerzstellen :lol:

LG Sylvia

Benutzeravatar
rallyMichl
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 22. Mai 2020, 12:33
Wohnort: Allersberg
Mein Motorrad:: CRF Rally

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von rallyMichl » Dienstag 14. September 2021, 15:27

Klasse Bilder, tolles Abenteuer. Ok, geprellte Rippen und Insektenstich ins Auge hätte es sicher nicht gebraucht, aber ich lobe mir deine Engagement. :lol:

Benutzeravatar
raineken
Beiträge: 136
Registriert: Samstag 3. April 2021, 15:56
Wohnort: LKr Bad Kissingen
Mein Motorrad:: CRF300L

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von raineken » Dienstag 14. September 2021, 15:46

Vielen Dank für Deine tollen Beiträge, auch wenn ich von der Idee es Dir gleich zu tun sehr großen Respekt bekommen habe, vor allem Deine Unfälle die zum Glück rel. glimpflich abliefen führen bei mir zum Schluß sowas besser in Begleitung zu machen (war bei Dir ja auch geplant).

Noch eine Frage: Das zweite Bild von oben aus dem Beitrag vom 26. August 2021, 14:57. Wo wurde es aufgenommen?

Grüße, Rainer
CRF300L

Städi
Beiträge: 317
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Auf dem TET in Andalusien

Beitrag von Städi » Samstag 18. September 2021, 22:03

Richtig toller Beitrag

Muss ich unbedingt auch mal machen :)

Antworten