Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Das Herz der CRF. Alles rund um den Antrieb
Städi
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Städi » Sonntag 5. Januar 2020, 15:33

Habs kurz getestet

Also bei Tempo 100 sind es knapp 7000
Bei 120 leicht über 8000

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Mago » Sonntag 5. Januar 2020, 16:31

Danke!
Und der Tacho zeigt 150? :lol:
Gruß Mago

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 554
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Micha » Sonntag 5. Januar 2020, 17:17

Ich hatte mal eine CRF mit 13er Ritzel hier. Die Kette lag auf dem Sicherungsblech des Ritzels auf und hatte es schon beschädigt, an der Schwinge grub sie sich tief in den Schleifschutz ein. Mal abgesehen davon, dass der Tacho nach dem Mond ging und die Übersetzung auf der Straße echt Mist war, haben mich diese Schäden überzeugt, kein kleineres Ritzel zu wollen. Wenn schon andere Übersetzung, dann nur über das Kettenrad. Die paar Euro für die längere Kette sind billiger als Schäden durch Kettenriss und Peitschen. Auch der Umschlingwinkel lässt die Kette schneller verschleißen.
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Städi
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Städi » Sonntag 5. Januar 2020, 19:59

Micha hat geschrieben:
Sonntag 5. Januar 2020, 17:17
Ich hatte mal eine CRF mit 13er Ritzel hier. Die Kette lag auf dem Sicherungsblech des Ritzels auf und hatte es schon beschädigt, an der Schwinge grub sie sich tief in den Schleifschutz ein. Mal abgesehen davon, dass der Tacho nach dem Mond ging und die Übersetzung auf der Straße echt Mist war, haben mich diese Schäden überzeugt, kein kleineres Ritzel zu wollen. HtWenn schon andere Übersetzung, dann nur über das Kettenrad. Die paar Euro für die längere Kette sind billiger als Schäden durch Kettenriss und Peitschen. Auch der Umschlingwinkel lässt die Kette schneller verschleißen.

Komisch hab davon nichts mitbekommen :o
Bis auf den Tacho ;)
Mago hat geschrieben:
Sonntag 5. Januar 2020, 16:31
Danke!
Und der Tacho zeigt 150? :lol:
Gruß Mago
Ne aktuell hab ich 120/90-18 hinten drauf, und darum beträgt die Tachotolleranz 10%
Mit 120/80-18 sinds 12%

opunkt
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 07:57
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von opunkt » Sonntag 22. März 2020, 12:37

Städi hat geschrieben:
Freitag 27. Dezember 2019, 17:54
Hallo miteinander Ich habe eine Frage

Hat jemand schon ne Erfahrung gemacht mit 13/45 oder 14/45 Übersetzung?

Wie sieht es mit der originalen Kettenlänge aus?

Und wie sieht es mit der Tachoabweichung aus?


Zur Zeit habe ich 13 / 40 und bin Recht zufrieden. Allerdings wollte ich wegen der Winterbereifung (120/90-18)Grobstoller, auf 13/42 wechseln.

Leider ist das 42er Kettenrad nicht mehr erhältlich deswegen ich mit dem Gedanken vom 45er Kettenrad rumstudiere.


Für euer Antworten danke ich schon im vorraus bestens.
KR 42 Z mit zyl. Senkungen, knapp über 27 € in der Bucht aus dt. Regal: Artikelnummer 172940814702

Städi
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Städi » Sonntag 22. März 2020, 16:38

Ohh cool und womdind ich die?

Benutzeravatar
Mehrheit
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 18. August 2019, 08:58
Wohnort: 53757 Sankt Augustin
Mein Motorrad:: CRF250LAH + F700GS

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Mehrheit » Montag 23. März 2020, 08:43

Bei E-Bay nach "KR 42 Z" suchen.

Dabei fällt mir aber auf, dass da immer eine "Teilung" in der Beschreibung erwähnt wird.
Was hat es damit auf sich ?

LG Sylvia

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 554
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Micha » Montag 23. März 2020, 08:57

Das ist der Abstand der Rollen zueinander.
Hier findest Du Angaben zu den Kettentypen, die CRF nutzt eine 520er Kette:
https://www.mykettenkit.de/ketten-abc/b ... tenteilung
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Benutzeravatar
Mehrheit
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 18. August 2019, 08:58
Wohnort: 53757 Sankt Augustin
Mein Motorrad:: CRF250LAH + F700GS

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Mehrheit » Montag 23. März 2020, 12:15

Danke Micha, wieder was gelernt !!
LG Sylvia

Städi
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Städi » Dienstag 24. März 2020, 18:23

Besten Dank :)

Antworten