Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Das Herz der CRF. Alles rund um den Antrieb
opunkt
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 07:57
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von opunkt » Donnerstag 26. März 2020, 15:38

Servus!
ich habe mir einen Speedohealer V4 nachgerüstet, bei dem ich das Tachosignal abändern kann, dass es je nach Übersetzung wieder passt.
Ja selbst mit der Originalbestückung eilte der Tacho fast 10 % vor. Das wurde mit 13/42 dann schon arg.
Jetzt passt´s und 2 Voreinstellungen können gespeichert werden, man kann also ein anderes Blatt oder Ritzel verbauen und 10 sek später ist der Tacho auch angeglichen.
VG

Städi
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Städi » Samstag 28. März 2020, 14:35

opunkt hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 15:38
Servus!
ich habe mir einen Speedohealer V4 nachgerüstet, bei dem ich das Tachosignal abändern kann, dass es je nach Übersetzung wieder passt.
Ja selbst mit der Originalbestückung eilte der Tacho fast 10 % vor. Das wurde mit 13/42 dann schon arg.
Jetzt passt´s und 2 Voreinstellungen können gespeichert werden, man kann also ein anderes Blatt oder Ritzel verbauen und 10 sek später ist der Tacho auch angeglichen.
VG
Ist das Verbauen und Programieren schwer?

opunkt
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 07:57
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von opunkt » Samstag 28. März 2020, 17:09

Nicht wirklich. Fummlig war der Stecker. Aber wenn du keine Metzgerpranken hast, geht's.
Das Tacho Signal vom Getriebe wird über das Kasterl geleitet und die Impulse etwas erhöht oder etwas gesenkt, je nach Voreinstellung. Zwei Signale können programmiert werden (A/B) z.B. Original 14/40 und 13/4x. Strom von der Batterie und das Kasterl unter die Sitzbank geklettet (Klettaufkleber ist auch dabei).
Programmierung etwas oldschool aber simpel. Anleitung bei yt und dann klappt's.

Städi
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Städi » Samstag 28. März 2020, 17:36

opunkt hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:09
Nicht wirklich. Fummlig war der Stecker. Aber wenn du keine Metzgerpranken hast, geht's.
Das Tacho Signal vom Getriebe wird über das Kasterl geleitet und die Impulse etwas erhöht oder etwas gesenkt, je nach Voreinstellung. Zwei Signale können programmiert werden (A/B) z.B. Original 14/40 und 13/4x. Strom von der Batterie und das Kasterl unter die Sitzbank geklettet (Klettaufkleber ist auch dabei).
Programmierung etwas oldschool aber simpel. Anleitung bei yt und dann klappt's.
Besten Dank

Naja Metzgerpranken nicht aber Bauarbeiter Pfoten :D :D

Ich Sag immer der Grund warum ich auf der Baustelle arbeite und nicht als Gynäkologe, ist weil ich der Mann fürs Grobe bin ;) ;)

Nee Spass beiseite werde den Speedoheler ebenfalls bestellen

Ruby18
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 26. März 2020, 20:53
Mein Motorrad:: CRF 250 L, Z750

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Ruby18 » Samstag 28. März 2020, 18:05

habt ihr denn alle die selbe Erfahrung gemacht mit einem Schleifen bei 13er Ritzel?

Hatte das eigentlich auch vor, aber das was Micha hier beschreibt ist ja recht unschön

Städi
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 16. November 2019, 14:11
Mein Motorrad:: Crfl 250la

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Städi » Samstag 28. März 2020, 18:17

Ruby18 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:05
habt ihr denn alle die selbe Erfahrung gemacht mit einem Schleifen bei 13er Ritzel?

Hatte das eigentlich auch vor, aber das was Micha hier beschreibt ist ja recht unschön
Also bei mir hat nie etwas geschliffen

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 554
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Micha » Samstag 28. März 2020, 18:24

Das stammt aus dem Blog vom Feldwegstreuner, da sind auch Bilder hinterlegt.
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

opunkt
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 07:57
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von opunkt » Samstag 28. März 2020, 18:40

Jo, der Kettenschleifer wird etwas stärker belastet, weil sie Kette ca. 3 mm Tiefe hängt. Habe mir vorsorglich in Thailand einen Ersatz für 13€ bestellt. Bislang nach 5T ist nix Gravierendes festzustellen
Sonst schleift vorn nix im Bereich des Ritzels.
Hinten kommt die Kettenführung erst ab KR 42Z etwas in die Enge. Sind aber nur kleinste Anpassungen.

Ruby18
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 26. März 2020, 20:53
Mein Motorrad:: CRF 250 L, Z750

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von Ruby18 » Samstag 28. März 2020, 20:00

opunkt hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:40
Jo, der Kettenschleifer wird etwas stärker belastet, weil sie Kette ca. 3 mm Tiefe hängt. Habe mir vorsorglich in Thailand einen Ersatz für 13€ bestellt. Bislang nach 5T ist nix Gravierendes festzustellen
Sonst schleift vorn nix im Bereich des Ritzels.
Hinten kommt die Kettenführung erst ab KR 42Z etwas in die Enge. Sind aber nur kleinste Anpassungen.
Vielen Dank für den Erfahrungsbericht von dir ! Dann kann man das also doch ohne größere Bedenken durchführen... Nach allem was ich gelesen hatte tut das dem Fahrgefühl ja wirklich sehr gut, nach meinem Geschmack und den ersten Kilometern mit der Original Übersetzung muss ich da auch ran..
Wie hast du die Veränderung auf 13er Ritzel empfunden? Kettenrad wollte ich original lassen

opunkt
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 07:57
Mein Motorrad:: CRF250 Rally

Re: Erfahrungen mit der 13/45 oder 14/45 Übersetzung

Beitrag von opunkt » Samstag 28. März 2020, 20:31

Das 13er Ritzel würde ich ohne nachzudenken einbauen. Die CRF zieht besser und gefühlt lochfrei hoch. In 14/40 tuckert sie bis 6.000 um dann lebendig zu werden. Mit 13/40 ist einfach lebendigerund zieht homogener. Im Gelände kannste auch mal im zweiten Gang fahren, wo sonst nur der erste taugte, weil der zweite noch keine Power hatte.

Antworten