Acerbis Tank eintragen

Das Äußere unserer CRF -mal sauber, mal schmutzig.
straymotocats
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 9. März 2019, 16:02
Mein Motorrad:: CRF 250L 2017

Acerbis Tank eintragen

Beitrag von straymotocats » Samstag 9. März 2019, 16:30

Huhu,

hat noch jemand einen großen Acerbis Tank verbaut?
Streng genommen muss man den ja eintragen, aber irgendwie scheint das niemand zu machen.

Bei meiner Yamaha XT habe ich seit ca. 10 Jahren einen großen Acerbis Tank drauf und selbst dem TÜV war es egal. Weil ich ohnehin irgendwann mal was eintragen lassen musste, habe ich den Tank dann mit eintragen lassen und das ganze war problemlos möglich. Allerdings hat der XT-Tank auch eine Seriennummer und ein Materialgutachten, welches der CRF-Tank vermissen lässt. "for racing only" steht da drauf :?

Klar, der Acerbis Tank für die CRF ist gut geschützt und top verarbeitet und auch hier wird der TÜV es wohl nicht blicken, aber wenn dann doch der unwahrscheinliche Fall eintritt, dass die Maschine, warum auch immer, Feuer fängt und jemand zu Schaden kommt sieht's echt düster aus...

Beim TÜV direkt habe ich schon angefragt, aber keine Antwort erhalten. Ich werde aber nochmal persönlich vorbeischauen. Vermutlich wird eine sehr kostspielige Druckprüfung fällig, aber evtl. könnte das für mehrere Tanks hintereinander gemacht werden um kosten zu sparen (eine naive Vermutung von mir). Immerhin haben wir zwei Identische Tanks und noch einen Freund in der Nähe mit ebendiesem.

Ansonsten Sei noch zu sagen, dass es einen Unterschied zwischen dem MD38 und dem MD44 Tank gibt! Also Achtung beim Kauf ;)

Wenn also irgendwer sich auch schon Mal mit diesem Thema beschäftigt hat, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen!

Viele Grüße
Lukas

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 357
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von Mago » Samstag 9. März 2019, 20:45

Danke für die Infos.
Wo liegen denn die Unterschiede ? Ich finde die Tanks schon immer Klasse!

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 551
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von Micha » Sonntag 10. März 2019, 12:04

Hallo Lukas,

generell kann man Tanks mit einer Druckprüfung legalisieren, dabei wird der Tank mit 0,3 bar abgedrückt und darf nicht undicht werden. Das wäre nicht mal so teuer. Problem ist nur, dass der Acerbis-Tank aus Kunststoff ist. Und was ich so lese, ist das wohl nicht ohne Weiteres möglich, den eintragen zu lassen.

Die Tankunterschiede sind durch die andere Benzinpumpe bedingt, da muss man wirklich aufpassen.

Ich überlege immer noch, ob eigentlich der 10,1-Liter-Rally-Tank mechanisch auf die 2017er CRF250L passen würde...?
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

straymotocats
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 9. März 2019, 16:02
Mein Motorrad:: CRF 250L 2017

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von straymotocats » Sonntag 10. März 2019, 14:08

Danke für die Infos!

Genau, die Benzinpumpe ist anders und bei der MD44 sitzt noch ein Bremsleitungsanschluss oben links am Rahmen.

Genaueres zur Eintragung kann wahrscheinlich nur der TÜV selbst sagen. Erfahrungsgemäß antworten die von Acerbis nicht auf E-Mails. Vielleicht klappt es ja wenn man auf italienisch anfragt?! Sicherlich würde es einiges bringen, wenn die eine Art Materialgutachten ausstellen könnten, aber das scheint eher unwahrscheinlich. Eigentlich verwunderlich, denn mit Gutachten würde sich der Tank mit Sicherheit besser verkaufen lassen :/

Ich gehe mal davon aus, dass wir nicht die einzigen sind, die daran interessiert sind legal mit großem Tank unterwegs zu sein. Ich werde mal schauen was der TÜV dazu sagt und euch dann hier mitteilen ;)

Für unsere Reise ist das alles zwar mal herzlich egal, aber wir wollen damit auch in Deutschland so legal wie nur geht unterwegs sein...

Der Rallye Tank könnte tatsächlich passen, aber vermutlich sieht das dann echt bescheiden aus zumal es bestimmt noch etwas dauert bis die ersten Rallys in Teilen verkauft werden oder?

Viele Grüße
Lukas

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 551
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von Micha » Sonntag 10. März 2019, 15:58

Hallo Lukas,
es gibt von Acerbis auch auf Anfrage keine Papiere zum Tank, daher "for Racing only" -klar, bei Rennen mit 250ern kommt es ja auf jedes Extra-Kilo an :lol:

Den Rally-Tank muss man ja nicht gebraucht nehmen, den gibt es ja auch neu. Wahrscheinlich billiger, als er gebraucht je angeboten wird:
https://bikerzbits.com/genuine-honda-sp ... j00za.html

Frage wäre halt, ob die Befestigungen passen. Der Tank ist jedenfalls aus Blech und sein Innenleben sollte mit dem der L baugleich sein.

Was macht eigentlich die Benzinuhr, wenn man einen größeren Tank verbaut?
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

Benutzeravatar
Mago
Beiträge: 357
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 19:53
Wohnort: Sehnde
Mein Motorrad:: MD44

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von Mago » Sonntag 10. März 2019, 19:42

Der Tank der Rally sieht bestimmt ganz gut aus an der L.
Die Rote Zora kann es ja mal ausprobieren...
ist auch nicht mehr Arbeit als Räder wechseln;-)
Shopping kostet dann natürlich wieder...
Sollte man aus Thailand bestellen...
Gruß Mago

Benutzeravatar
Micha
Site Admin
Beiträge: 551
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:58
Wohnort: Wedemark
Mein Motorrad:: CRF250LA MD44
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von Micha » Sonntag 10. März 2019, 20:13

Inklusive Porto, Einfuhrumsatzsteuer und Zoll würde man auf ungefähr 200 Euro kommen. Wobei der Transport mit mindestens 75 Euro schon enorm teuer ist (und in die Berechnung der Abgaben voll mit einfließt).
Viele Grüße aus dem Wald,

Micha

straymotocats
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 9. März 2019, 16:02
Mein Motorrad:: CRF 250L 2017

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von straymotocats » Sonntag 10. März 2019, 20:53

Wie gesagt, wir fahren einfach beim TÜV vorbei und fragen nach. Mehr als nein sagen können die nicht :D

Die Tankanzeige funktioniert wie gehabt, nur dass der Tank halt länger "voll" ist :lol:

maddin
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 14. Februar 2019, 06:59
Mein Motorrad:: CRF250L MD44

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von maddin » Montag 29. April 2019, 08:25

Ich hatte mir auch mal darüber Gedanken gemacht..

Die Idee den Tank der Rally an die L zu bauen ist natürlich gut ...das gibt dann 2,3l mehr also etwa 75km
Ich habe mir auch den Acerbis-Tank 12,5l angebaut ...das gibt dann 4,7l mehr also etwa 150km
Ich möchte die 150 Mehr-km absolut nicht missen. Ich habe mir 2 Aufkleber besorgt die dann bei Bedarf drauf kommen. :mrgreen:

Ich glaube den Acerbis abnehmen zulassen ist heutzutage sehr schwer,zu kompliziert oder nicht möglich.
Ich hatte mal eine DR350 mit Acerbis-Tank mit TÜV-Gutachten aus diesem weißen durchsichtgen
Kunststoff. Das war mal möglich...

RoteZora
Beiträge: 114
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 20:32
Mein Motorrad:: Honda CRF 250 L MD44

Re: Acerbis Tank eintragen

Beitrag von RoteZora » Dienstag 30. April 2019, 22:25

Mago hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 19:42
Der Tank der Rally sieht bestimmt ganz gut aus an der L.
Die Rote Zora kann es ja mal ausprobieren...
ist auch nicht mehr Arbeit als Räder wechseln;-)
Shopping kostet dann natürlich wieder...
Sollte man aus Thailand bestellen...
Gruß Mago
:lol: …na das ist ja mal eine Idee...!
Die Sache hat mindestens den Haken, dass der Rally-Fahrer in der Familie den Tank nicht tauschen möchte (im Gegensatz zu den schwarzen Felgen). ;)
Und …nö...ich will den auch nicht :mrgreen:

Amüsierten Gruß von der RotenZora

Antworten